DANIEL CAVANAGH (UK) – Monochrome

DANIEL CAVANAGH (UK) – Monochrome

📁 Reviews 🕔21.Januar 2018
DANIEL CAVANAGH (UK) – Monochrome

Daniel Cavanagh, hauptberuflich Gitarrist und Songschreiber bei Anathema, wandelte zwar bereits in der Vergangenheit auf Solopfaden, doch mit „Monochrome“ veröffentlicht er nur sein erstes Eigenwerk mit größerer Label-Unterstützung. Das sieben Songs umfassende Album erscheint wenig überraschend unter der Flagge der Engländer Kscope, die auch seit mehreren Jahren Heimat der Hauptband Cavanaghs sind.

Nun stellt sich manch einer vielleicht die berechtigte Frage, warum Daniel ein Soloalbum veröffentlichen muss, wenn er bei Anathema doch bereits einer der Haupt-Songwriter ist. Die Antwort findet sich schnell in der Musik auf „Monochrome“: Während Stücke wie „The Exorcist“ oder „Soho“ mit ihrem sich steigernden Song-Aufbau und der schwelgend melancholischen Stimmung auch problemlos auf einem aktuelleren Anathema-Album stehen könnten, schlagen andere Stücke (z.B. das überlange, stellenweise durch Synthesizer getragene „The Silent Flight Of The Raven Winged Hours“ oder „Dawn“, dessen Melodie von einer folkigen Geige getragen wird) etwas andere Töne an, als es bei Daniel und seinen Brüdern/Kollegen Gang und Gebe ist.

Bezeichnend bleibt dabei, dass gerade die Stücke, die musikalisch am meisten an Daniels Hauptbetätigungsfeld erinnern, am stärksten überzeugen können. Das macht „Monochrome“ zu einer leicht schizophrenen Angelegenheit mit Abzügen in der B-Note, die im Gesamteindruck aber – nicht zuletzt wegen der gesanglichen Unterstützung durch Anneke van Giersbergen bei drei Songs – trotzdem ein schönes, überwiegend ruhiges Artrock-Album ergibt.

Tracklist:
1. The Exorcist
2. This Music
3. Soho
4. The Silent Flight Of The Raven Winged Hours
5. Dawn
6. Oceans Of Time
7. Some Dreams Come True

Label: Kscope

VÖ: 12.10.2017

Laufzeit: 48:08

Herkunft: UK

Stil: Artrock

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Conception (NOR) – State Of Deception

Conception (NOR) – State Of Deception

1989 gründeten Tore Østby (Gitarre), Roy Khan (Gesang), Ingar Amlien (Bass) und Arve Heimdal (Schlagzeug) die Band nahe der norwegischen

Weiterlesen