Code Ava – Trained to kill (Film)

Code Ava – Trained to kill (Film)

📁 Film, Reviews 🕔21.Oktober 2020
Code Ava – Trained to kill (Film)

Code Ava – Trained to kill (USA)
Label: EuroVideo
Erscheinungsdatum: 22.10.2020
Laufzeit: 97 Minuten
Genre: Action


Inhalt:
Ava (Jessica Chastain) ist eine eiskalte Profikillerin, die für eine zwielichtige Organisation hochkarätige Zielpersonen auf der ganzen Welt ausschaltet. Doch als einer ihrer Jobs aufgrund falscher Informationen schiefläuft, wendet sich für Ava das Blatt. Sie wird in den Zwangsurlaub geschickt, bis Gras über die Sache gewachsen ist. Noch weiß sie nicht, dass ihr Boss Simon (Colin Farrell) selbst Killer auf sie angesetzt hat und Ava ums eigene Überleben kämpfen muss…

Review:
Wenn man den Trailer zu Code Ava sieht fühlt man sich unweigerlich an Filme wie Atomic Blonde oder Anna erinnert. Nur ist der Charakter von Ava, großartig gespielt von Jessica Chastain, wesentlich verletzlicher angelegt, als der von den weiblichen Hauptfiguren in Anna oder Atomic Blonde, obwohl sie als Auftragsmörderin arbeitet. Ava ist ein relativ einsamer Mensch, deren Geschichte man im Verlauf des Films scheibchenweise präsentiert bekommt. Sie ist trockene Alkoholikerin und ihre einzige Bezugsperson ist ihr alter Ausbilder und Verbindungsmann zur Organisation für die sie arbeitet. Aus diesen fehlenden Bindungen resultiert dann wohl auch ihre Marotte sich mit ihren Opfern während der Ausführung ihres Auftrags zu unterhalten und ihnen die Frage zu stellen, was sie denn getan hätten, um damit den Mordauftrag zu rechtfertigen. Diese Angewohnheit wird ihr letztendlich auch zum Verhängnis, denn die Organisation, in deren Auftrag sie arbeitet, stuft sie schon sehr bald als Sicherheitsrisiko ein. Neben einigen wirklich gelungenen Actionsequenzen hat der Film auch sehr viele ruhige Passagen. Insbesondere wenn Ava wieder versucht Kontakt zu ihrer Schwester und ihrer Mutter aufzubauen, tritt dann auch die Verletzlichkeit des Hauptcharakters am stärksten in den Vordergrund. Die Actionsequenzen im Film sind wirklich gut gemacht, jedoch ist der Endkampf gegen den Boss der Organisation (Colin Farrell) eine der stärksten Szenen im Film. Als die Schusswaffen aus dem Spiel sind, entwickelt sich wirklich ein fieser sehenswerter Nahkampf zwischen den beiden, der im Gegensatz zu vielen anderen Filmen relativ realistisch wirkt.

Fazit:
Sehr gute Besetzung, mit einer wirklich gut spielenden Jessica Chastain, was einiges an kleineren Drehbuchschwächen wieder wettmacht.

Infodaten:
Bildformat: 2,40:1 (HD 1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch DTS HD-MA 5.1

Trailer:

(Quelle/Copyright Trailer , Bild, Infodaten: EuroVideo)

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

GUNS AKIMBO (Film)

GUNS AKIMBO (Film)

Titel: Guns Akimbo (NZL) Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=RjDWaHkiNFM Inhalt:Der erfolglose Videospielentwickler Miles (Daniel Radcliffe) landet zufällig auf der Seite von „Skizm“, einem im Darknet live

Weiterlesen