Caligula´s Horse – Rise Radiant

Caligula´s Horse – Rise Radiant

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔10.Juni 2020
Caligula´s Horse – Rise Radiant

Caligula´s Horse (AUS) „Rise Radiant“
Label: Inside Out
VÖ: 22.05.2020
Laufzeit: 57:10
Genre: Prog Rock

(Reviewverfasser: Kalle Garbe)

Mit „Rise Radiat“ erscheint am 22.05.2020 das 5. Album von Caligula´s Horse. Mit dem im Jahre 2015 erschienenen Album „Bloom“ konnten sich die Mannen um Jim Grey erstmalig Gehör verschaffen. Es folgte 2017, dass etwas Komplexere „In Contact“. Ohne groß zu experimentieren machen sie dort weiter, wo sie 2017 aufgehört haben. Mit dem Opener „The Tempest“, mit melodischen Riffs und ihren typischen Breaks konnte kein besserer Anfang gefunden werde. Und so geht Track für Track weiter. Lediglich mit „Salt“, sowie „Resonate“ schlagen Caligula´s Horse die ruhige Seite der Band auf. Das Beste kommt bekanntlich zum Schuss. „The Ascent“ mit 10:42 Minuten knallt noch mal alles raus, was die Band zu bieten hat. Rise Radiat besticht durch eine enorme Vielseitigkeit und kann durch abwechslungsreichen, eingängigen ProgMetal überzeugen.

Fazit: Das bislang beste Album mit gewohnt schroffen Djent Gitarren, hymnischen Melodien und eine überragende Gesangsleistung von Jim Grey

(Reviewverfasser: Kalle Garbe)

Trackliste:

  1. The Tempest (04:50)
  2. Slow Violence (04:32)
  3. Salt (07:40)
  4. Resonate (02:37)
  5. Oceanrise (04:37)
  6. Valkyrie (05:11)
  7. Autumn (07:51)
  8. The Ascent (10:42)

(Reviewverfasser: Kalle Garbe)

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen