Blind Cross (D) – Merciless Time

Blind Cross (D) – Merciless Time

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.September 2019
Blind Cross (D) – Merciless Time

Juan Ricardo dürfte vielen treuen Pure Steel Followern bereits durch seine beiden Bands Sunless Sky und Wretch ein Begriff sein. Nun erscheint mit BLIND CROSS sein drittes Projekt. Gitarrist ist niemand Geringeres als Rocco Stellmacher (Gorgons Eyes, Ex-Mind Odyssey), der „Merciless Time“ komponiert und produziert hat. Mit von der Partie sind außerdem Andy Korte und Matias Hörold (beide Double Action). Kräftiger Heavy Metal mit fetten, eingängigen Melodien und einer dezenten Hard Rock-Schlagseite kann das Quartett auf seiner Habenseite verbuchen. Die einzigartige, markante Stimme von Juan thront wie ein Meisterwerk über den einfachen, aber effektiven Riffs, welche hin und wieder an selige, frühe Accept-Zeiten erinnern.

Was soll man dem Pressetext noch hinzufügen, steht doch eigentlich alles schon geschrieben. Vielleicht sollte man aber noch erwähnen, dass die Songs alle ein wenig bieder klingen, dabei aber trotzdem eingängig bleiben und sofort zünden. Innovation oder gar neue Schritte gibt es hier nicht. Aber mal ehrlich unter uns Gebetsbrüdern: wollen wir das wirklich, wenn wir uns einem klassischen Metal-Album annehmen? Ich freue mich auf jeden Fall darüber, dass die deutsch-amerikanische Kollaboration ein Album abgeliefert hat, das ordentlich knallt und doch eine knochentrockene Produktion am Start hat, die dermassen nach den glorreichen Zeiten klingt, dass es eine wahre Freude ist. Alleine der Opener „The Hammer And The Nail“ ist schon ein echtes Schmankerl, das die Marschrichtung vorgibt und Geschmack auf die Nachfolger macht. Fans des guten achtziger Jahre US-Metals sollten hier definitiv mal ein bis drölfzehn Ohren riskieren.

 

Fazit: Simpel und ehrlich.

  1. The Hammer And The Nail
  2. Double-Crossed
  3. Blind Nation
  4. Her Invisible Friend
  5. Rise Or Fall
  6. Bioluminosity
  7. The Leviathan
  8. Tear It Down
  9. Infrared
  10. Martial Law
  11. The Yetis Call
  12. Sledgehammer

 

Label: Pure Steel Records

VÖ: 05.07.2019

Laufzeit: 50:17 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Power Metal

Webseite: nicht vorhanden

Facebook: https://www.facebook.com/Blindcrossband/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

The 69 Eyes (FI) – West End

The 69 Eyes (FI) – West End

Seit fast dreissig Jahren existiert die Band, die Anfang der neunziger mit Sleaze Rock ihre Anfänge fand. 4 Alben mit

Weiterlesen