Astrid (Film)

Astrid (Film)

📁 Film, Reviews 🕔23.Mai 2019
Astrid (Film)

Inhalt:
Bereits in jungen Jahren widerfährt Astrid Lindgren etwas, das sich für sie gleichermaßen als Schicksalsschlag und Wunder herausstellen und ihr Leben für immer verändern wird.
Dieser Abschnitt in Astrids Leben sollte aus ihr eine der inspirierendsten Frauen unserer Zeit sowie eine der angesehensten Geschichtenerzählerinnen der Welt machen. Dies ist die Geschichte, wie eine junge Astrid, entgegen aller Erwartungen ihres Umfelds und ihrer religiösen Erziehung, beschloss, sich von den Normen unserer Gesellschaft zu lösen und ihrem Herzen zu folgen.

Review:
Der Film „Astrid“ erzählt, wie skandinavische Originaltitel (Die junge Astrid) schon verrät, von den jungen Jahren der später weltbekannten Schriftstellerin Astrid Lindgren. Die Handlung des Films beschreibt die Zeit von Astrid Lindgren im Alter zwischen 16 und 22 Jahren, also weit weg von ihren schriftstellerischen Glanzzeiten. Vielmehr wird im Film auf die Entwicklung vom Teenager zur selbstbewussten jungen Frau eingegangen. Am Anfang des Films, ist eine alte Dame zu sehen, welche Astrid Lindgren darstellen soll, wie sie postalische Geburtsglückwünsche ihrer jungen Fans öffnet und aus diesen vorgelesen wird. Danach springt der Film in seine Haupthandlung, nämlich in die Jugend von Astrid Lindgren. Das schriftstellerisches Talent in ihr steckt, wird im Film eher nebenbei angesprochen, sei es durch die Erwähnung ihrer Schulaufsätze die, die ihr wohl örtlich ein wenig Aufmerksamkeit gebracht haben oder auch ihre Arbeit bei der örtlichen Zeitung, bei welcher sie dann erste Erfahrungen sammeln durfte. Einzig ihre Fantasie, sprich das Ausdenken von Geschichten für ihre jüngeren Geschwister könnte als Ausgangspunkt für ihren späteren Lebensweg durchgehen. Warum die Figuren ihrer späteren Geschichten dann genau so waren, dass ist im Film dann ganz gut aufgezeigt worden. Schließlich ist sie in einer Zeit aufgewachsen, als es alleinerziehende Mütter wirklich nicht einfach hatten und auch die Jahre der Trennung von ihrem Sohn haben später die Charaktere ihrer Bücher geprägt. Alba August spielt die Rolle der Astrid wirklich hervorragend. Bekannt sein dürfte die junge Darstellerin dem ein oder anderen aus der skandinavischen Serie „The Rain“.

Fazit:
Ein guter Film über die jungen Jahre von Astrid Lindgren mit einer wirklich guten Alba August in der Hauptrolle.

Label: Universum Film
Erscheinungsdatum: 24.05.2019
Laufzeit: 118 min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Schwedisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel: Deutsch
Herstellungsland: Schweden
Genre: Drama


Quelle des Trailers: Universum Film

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

FROM WILLOWS – „Holoparasitic“ (EP)

FROM WILLOWS – „Holoparasitic“ (EP)

FROM WILLOWS - "Holoparasitic" (EP) Label: Eigenveröffenbtlichung Laufzeit: 28:45 min VÖ: 04.10.2019 Genre: brachialer, emotionaler Melodic Sludge Metal - grandios! FROM WILLOWS sind ein Duo

Weiterlesen