Al Di Meola (USA) – Across The Universe

Al Di Meola (USA) – Across The Universe

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔14.März 2020
Al Di Meola (USA) – Across The Universe

Al Di Meola gehört seit einer Ewigkeit zu den besten Gitarristen der Welt und hat im Laufe seiner Karriere unzählige Alben und nicht wenige Meisterwerke veröffentlicht. Aus seiner Liebe zu den Beatles hat er dabei nie einen Hehl gemacht, fanden sich einige Songs der Fab Four auch immer wieder in den Setlisten bei seinen Konzerten. Mit „Across The Universe” hat er nun ein weiteres Album am Start, mit dem er den Beatles huldigt.

Das Album entführt auf eine Reise mit einem der profiliertesten Gitarristen der USA, während er klassische Hits sowie obskurere Stücke der genialen Fab Four aufgreift, die auch dazu beigetragen haben, den Mann zu prägen, der Al Di Meola heute ist. Sein ganzes Können und viel Emotion hat er in sein Spiel eingebracht und dabei ein Album erschaffen, das sicher seines Gleichen sucht. Bei einigen Songs hat er Arrangements gewählt, die das Original nicht unbedingt sofort erkennen lassen, dem jeweiligen Song sogar eine neue Facette abzugewinnen weiß. Auf ein Neues stellt er seine Faszination mit rhythmisch komplexen Synkopierungen in Kombination mit schwärmerischen Melodien und verschachtelten Harmonien zur Schau. Beatles-Fans, Gitarren- und Musikliebhaber können allesamt das Unerwartete erwarten, wenn sie sich auf die Reise in das Universum von “Across The Universe” begeben. Und mit Blick auf einzigartige Leben von John Lennon, stellt das Albumcover eine Hommage an den Musiker und das legendäre Cover seines 1975er Solo-Albums “Rock ‘n’ Roll” da. „Es ist der Verdienst der Beatles, dass ich heute Gitarre spiele“, sagt Di Meola. „Sie waren für mich die treibende Kraft, um anzufangen das Gitarrenspiel zu lernen und hatten einen prägenden Einfluss auf mich.“ Das merkt man den Kompositionen an, schafft er es doch jedem Song seinen eigenen Flair zu verpassen. So finden sich Flamenco- und Jazz-Interpretationen genauso wieder, wie das flirrende Spiel der E-Gitarre. Selbst World und Rock hat er sich zu Eigen gemacht und dabei etwas erschaffen, das man ohne Weiteres als magisch bezeichnen darf. Selbst Nicht-Beatles-Fans werden sich von dem Album und dem Spiel des Meisters beeindruckt zeigen. „Across The Universe” ist ein Album, das man sich immer wieder gerne aus dem Regal ziehen wird, zu dem man genüsslich einen Rotwein genießen kann und ansonsten die Welt um sich herum einfach vergessen wird. Das kommt in der grandiosen Vinyl Fassung am besten rüber.

 

Fazit: Al Di Meola in Höchstform.

  1. Here Comes The Sun
  2. Golden Slumbers (Suite)
  3. Dear Prudence
  4. Norwegian Wood
  5. Mother Nature’s Son
  6. Strawberry Fields Forever
  7. Yesterday
  8. Your Mother Should Know
  9. Hey Jude
  10. I’ll Follow The Sun
  11. Julia
  12. Till There Was You
  13. Here, There And Everywhere
  14. Octopus’s Garden

 

Label: earMusic

VÖ: 13.03.2020

Laufzeit: 61:46 Min.

Herkunft: USA/Schweden

Stil: Metal

Webseite: https://www.aldimeola.com/

Facebook: https://www.facebook.com/AlDiMeolaMusic

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen