Dornenkönig (D) – Hell

Dornenkönig (D) – Hell

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔05.November 2018
Dornenkönig (D) – Hell

Erinnert sich noch jemand an Schlagwerk? Die Band hat im Jahr 2012 ihr Debüt-Album veröffentlicht und konnte einige NDH-Jünger überzeugen. Doch anscheinend war der Band keine Zukunft gegönnt, denn es blieb bei dem einen Album und 2015 entstand dann aus der Asche von Schlagwerk die neue Formation Dornenkönig.

 

Wer nun meint, dass es sich angesichts des Namens um eine Band aus dem Gothic-Sektor handelt, sieht sich getäuscht. Hier gibt es erstklassigen Deutschrock mit Hang zum Metal. Dabei steht Sänger Ralph Barhelmess mit seinem ausdrucksstarken Gesang im Vordergrund, versteht er es doch den Songs mit seiner prägnanten, an Heppner und Jörg Roth (Alea, der Bescheidene) von Saltatio Mortis erinnernden Stimme einen ganz eigenen Klang zu verpassen. Die Vergangenheit merkt man zwar nur noch in einigen wenigen Momenten wirklich, was dazu führt, dass einige Songs auch ein wenig an der Belanglosigkeit kratzen. Hier wäre ein wenig mehr Mut vielleicht nötig gewesen. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau, denn in seiner Gesamtheit kann das Album völlig überzeugen, verlangt allerdings auch offene Ohren und Hörer, die der deutschen Sprache in der Musik grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber stehen. Dann kann man ein Album entdecken, dass stellenweise ordentlich rockt und sicher seine Fans finden wird.

 

Fazit: Tolle Songs, die man entdecken sollte.

 

  1. Tanz auf Glas
  2. Diese Nacht
  3. Vive la vie
  4. Zünde all deine Feuer
  5. Stille Wasser
  6. Insomia
  7. Asphalt Piraten
  8. Film im Kopf
  9. Engel
  10. Es ist gut so
  11. Marmor, Stein und Eisen bricht (Cover)
  12. Die Liebe ist tot
  13. Alleine

 

Label: MDD Records

VÖ: 26.10.2018

Laufzeit: 44:23 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Deutschrock/Metal

Webseite: http://www.dornenkoenig.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/dornenkoenig/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen