Yage (D) – Nordwand

Yage (D) – Nordwand

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.Januar 2019
Yage (D) – Nordwand

Yage, die „Bergrock-Band“ aus München, legt mit „Nordwand“ ihr neues Album vor. Doch was zur Hölle ist Bergrock? Na ja, ganz so spannend wie es klingt ist es letztlich nicht, haben sich die beiden Bandmitglieder, beides passionierte Bergsteiger, doch dem progressiven Metal mit deutschen Texten zugewandt und thematisieren Berge und Bergtouren. Dabei klingen Reminiszenzen an Bands wie Russian Circles, Mastodon oder Red Fang durch.

 

Ziemlich fett und mit Breitwandgitarren ausgestattet, drücken die Songs dann aus den Boxen. Das klingt teilweise gewagt, was die Beiden da aus dem Hut gezaubert haben. Es soll „kraftvoller, lebendiger, dynamischer“ als auf ihrem Debütalbum „Hochnissl“ sein. Dem Konzept, Bergtouren musikalisch zu verarbeiten, sind sie dabei aber treu geblieben. Da mir das Debüt nicht bekannt ist, vermag ich auch nicht zu beurteilen, ob sich die Band damit weiterentwickelt hat, sich neuen Strömungen geöffnet hat. Es ist schon spannend, was hier in etwas mehr als einer Stunde auf Rundling gepresst wurde. Dabei sollen die Strapazen und Erlebnisse auch musikalisch verarbeitet worden sein. Was man angesichts der teils aggressiven Parts gerne glauben mag. Alle Songs sind auf hohem technischen Niveau und bringen doch eine gewisse Minimalität mit. Ich habe zwar keine Ahnung wen die Jungs damit ansprechen wollen, aber interessant ist es allemal.

 

Fazit: Bergrock anstatt Bergdoktor.

 

  1. Kleiner Lafatscher
  2. Grosser Lafatscher
  3. Antiheld
  4. Zwicker Feat. K-STE
  5. Planet Broesel
  6. Nordwand
  7. Indianer
  8. Maschine
  9. Lumen
  10. Rauher Knoell
  11. Kaputt
  12. Moserkar
  13. Siljan

 

Label: Hicktown Records

VÖ: 18.01.2019

Laufzeit: 67:42 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Prog Rock

Webseite: http://www.yage-munich.de/

Facebook: https://www.facebook.com/pages/category/Musician-Band/YAGE-180158988683412/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen