WARDRUNA – Kvitravn

WARDRUNA – Kvitravn

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔23.Januar 2021
WARDRUNA – Kvitravn

WARDRUNA – „Kvitravn“
Label: Sony Music / Columbia Records
Laufzeit: 65:47 Min.
VÖ: 22.01.2021
Genre: So klingt die reine Seele der Natur – mystisch, schamanisch, seelenumarmend

Einar Selvik hat mit WARDRUNA sein Sprachrohr gefunden. Musste man nach dem Ende der Runen-Trilogie 2016 kurz Angst haben, dass alles gesagt und gesungen sein könnte, hat sich Mr. Selvik von seiner Muse wieder und wieder küssen lassen. Und diese Küsse müssen sehr intensiv und emotional gewesen sein, denn anders lässt sich nicht erklären, wie aus diesem spröde wirkenden Mann solch großartige Musik fließen kann. Das neue Album „Kvitravn“ ist dabei viel mehr als die Summe von Tönen, Naturgeräuschen und Handwerk auf archaischen Instrumenten. „Kvitravn“ ist ein Tor in eine gänzlich andere Welt – und doch so nah, so tief in uns. Diese Welt legt uns Mr. Selvik voller Hingabe und Leidenschaft, aber auch innerer Geschlossenheit und Dankbarkeit für das Leben an sich zu Füßen.

Musikalisch gehen WARDRUNA weiter konsequent ihren Weg. Das ist nordischer Folk, schwer, getragen, rhythmisch akzentuiert und fließend wie ein reiner Gebirgsbach. Durch die vielen traditionellen und historischen Instrumente ergibt eine ganz eigene Klangvielfalt. Diese erhebt sich nicht nur in all diesen melancholichen Melodien, sondern ebenso in perkussiven Figuren. Dabei verbinden sich die getragenen Linien nahezu symbiotisch mit den schleppenden Rhythmen. Vor allem diese dunkle Trommel ist eines der bestimmenden Merkmale, wie sie zwingend und unnachgiebig einen schleppenden Groove erzeugt („Kvitravn“, der pure Wahnsinn!). Das erinnert mich in dieser Atmosphäre einer tiefen Traurigkeit an „With unseeing eyes“ von Face Down und „Slow, Deep an Hard“ von Type O Negative (R.I.P. Mr. Ratajczyk!). Auch der Gesang passt sich hervorragend in die Struktur der Musik ein. Während Mr. Selvik mit seiner warmen Stimme zumeist repetitiv den Rhythmen folgt, umarmt die so glockenhelle wie starke Stimme der großartigen Fru Hella die Hörenden mit ihrer engelsgleichen Magie. Und wenn sich die Stimmen dann vereinen, umschlingen und zu einem ehrfurchtsvollen Chor erheben, („Ni“, „Vindavlarljod“, „Andvevarljod“), dann ist die Energie, die Liebe und Seele von Natur, Kosmos und Licht zu spüren.

Fazit: WARDRUNA haben mit „Kvitravn“ erneut ein Meisterwerk erschaffen, das so viel mehr ist als nur Musik. Das ist große Kunst, die uns etwas sagen und schenken will. Dabei gelingt es WARDRUNA erneut, uns den Weg in eine Welt zu öffnen, die uns viel näher ist, als wir uns eingestehen wollen. Denn diese Welt ist voller Schönheit, Ehrlichkeit und Wärme, legt aber auch unsere Verletzlichkeit schonungslos offen. Diese Musik lässt uns schweben über dunlen Tälern, aus denen sich der Nebel hoch hinauf in den Himmel erhebt. So schön kann das Leben sein! Danke, Mr. Selvik.

Liederliste:
1. Synkverv (4:51)
2. Kvitravn (6:18)
3. Skugge (6:38)
4. Grá (3:33)
5. Fylgjutal (7:06)
6. Munin (5:26)
7. Kvit hjort (5:42)
8. Viseveiding (4:48)
9. Ni (4:29)
10. Vindavlarljod (6:40)
11. Andvevarljod (0:16)

Quelle Bild/Clip: Columbia Records/Sailor-Entertainment

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

ROGUE HUNTER – Wenn die Jägerin zur Gejagten wird (Blu-ray-Film)

ROGUE HUNTER – Wenn die Jägerin zur Gejagten wird (Blu-ray-Film)

Titel: Rogue Hunter (USA)Erscheinungsdatum: 05.03.2021Label: SquareOne Entertainment/LeonineLaufzeit: 109 MinutenTon: Deutsch, Englisch DTS-HD MA 5.1Genre: ActionTrailer:  https://www.youtube.com/watch?v=72RAnRxQupE Inhalt:Als die Söldnerin Samantha und ihr

Weiterlesen