SUICIDAL TENDENCIES, 04-11-2018, Colos-Saal / Aschaffenburg

SUICIDAL TENDENCIES, 04-11-2018, Colos-Saal / Aschaffenburg

📁 Allgemein, Live, Reviews 🕔10.November 2018
SUICIDAL TENDENCIES, 04-11-2018, Colos-Saal / Aschaffenburg

1982 haben sich ein paar Venice Beach Skatepunks und Hardcoreliebhaber zusammengetan, gründeten die Suicidal Tendencies, eroberten mit ihrer wilden Mischung aus melodischem Westcoast-Hardcore / Punk / Thrash und Metal die amerikanischen Musik-TV-Kanäle und Radiostationen, eroberten Europa, pausierten, fanden zum Glück Motivation und wieder zusammen, und verlängerten die Diskografie um einige weitere Perlen, ohne sich verbiegen zu müssen, ohne musikalische Kompromisse einzugehen. Gründer und Motor Mike Muir kreierte einen eigenen Modestil, und tobt sich noch nebenbei bei seiner Nebenband Infectious Grooves aus. Die Amerikaner können auf eine große und treue Fansbasis bauen, so auch am 4. November 2018, als Suicidal Tendencies das Aschaffenburger Colos-Saal füllten, den Laden sichtlich und merklich ausverkauft haben.

Zum Anheizen durften sich Of Colours und The Idiots auf der Bühne austoben und konnten bei den Anwesenden mehr als als nur Dankbarkeitsapplaus einheimsen. Habe mich wirklich sehr gefreut, The Idiots nach vielen Jahren mal wieder zu sehen und die Jungs haben nicht viel an Attitüde verloren oder wie viele Kollegen, gegen Charterfolge eingetauscht – das macht die Dortmunder so sympathisch, gern wieder. Vor „The Idiots“ waren Of Cours aus FFM auf der Bühne. Ich kann aber leider nix persönlich zu der Modern Mal Truppe um Sängerin Anne sagen, doch der allgemeine Tenor reicht von ok bis gut. Ich werde den Fünfer auf´m Schirm behalten.

Kurz nach 21 betrat das musikalische Ensemble um Cyco Miko die Bühne, bzw. stürmte und besprang sie…der Wahnsinn kann beginnen. Wie ein hungriger Löwe steht Mike am Bühnenzugang, wird anscheinend von irgendwas gestochen und springt wie ein Irrer wild fuchtelnd über die Bühne, tobt wie ein Derwisch zwischen seine Musikerkollegen, die ebenfalls wie Flummis durch die Gegend fliegen und startet den Abend mit dem Kracher schlechthin: „You Can´t Bring Me Down“ wurde von den Besuchern lauthals mitgebrüllt und mal hübsch zu einer netten, überlangen Version ausgebaut. Mutig, den Abend mit einem der größten Bandhits zu starten doch es sollte noch die eine und andere musikalische Überraschung durch den Club tönend, folgen. Unter dem Motto „Still Cyco Punk“ World Wide Tour geht es hauptsächlich mit Klassikern aus den 80ern und 90ern weiter, ein wahres Fest für Fans wie mich, denn es kamen auch Songs zum Zuge, die ICH schon lange nicht mehr live gehört habe. Die Gefolgschaft hat die Amerikaner standesgemäß abgefeiert, der Laden bebte und der Schweiß tropfte von allen Seiten, weil einfach jeder in seinen Bewegungsabläufen zu jedem Song eskalierte. Jamann, so muss das!!! Und wenn ich so gekonnt wie ich gewollt hätte, wäre ich auch von Beginn an, im Pit anzutreffen gewesen (aber zugucken macht manchmal auch nur Spaß!). Wie ein Psychopath, wütete Mike über die Bretter und kotzte sich über alles aus, was ihn ankotzt…ohne zu vergessen dem Publikum zu zeigen, dass er ebenso viel Spaß an dem Abend hat.

Trotz der (hier und da auch mal alkoholbedingten) „Tanz-Ausfallschritte“, und einem jungen extrem-alkoholsierten Pärchen (jetzt wohl nicht mehr), blieb der Abend durchgehend friedlich, verletzungsfrei und jeder sah zum Feierabend einfach nur geschafft, aber glücklich aus. Außer den Flummis auf der Bühne, war es auch wieder mal beeindruckend zuzusehen, wie Ex-Slayer Drummer Dave Lombardo äußerst hart den Takt zum Groove vorgab. Leider haben wir es nicht zu einem kleinen Plausch mit der Band geschafft, hätte Mike nach über 35 Jahren Suicidal Tendencies schon die eine und andere Band-historische Frage gestellt, aber vllt lässt sich auch das mal nachholen.

Fazit: Suicidal Tendencies sind die Götter des Venice Beach Hardcore! Das haben die Herren heuer wieder bewiesen. Danke für einen Abend voller Klassiker, in deren Rahmen sich auch die etwas neueren Songs superb eingefügt haben. Gern wieder!

Setlist:

01 You Can´t Bring Me Down

02 Two Sided Politics

03 I Shot Reagan

04 Fubar

05 Lost Again

06 Clap Like Ozzy

07 Freedumb

08 Trip At The Brain

09 Send Me Your Money

10 I Love Destruction

11 War Inside My Head

12 Subliminal

13 Possessed To Skate

14 I Saw Your Mommy

15 Cyco Vision

16 How Will I Laugh Tomorrow

17 Pledge Your Allegiance

18 Institutionalized

Line-Up:

Mike Muir – Vocals

Dean Pleasants – Guitar

Jeff Pogan – Guitar

Ra Diaz – Bass

Dave Lombardo – Drums

Bildergalerie:

https://www.metalglory.com/gallery/suicidal-tendencies-4-11-2018-colos-saal-aschaffenburg/

Unser Review zum aktuellen Album:

https://www.metalglory.com/suicidal-tendencies-still-cyco-punk-years-voe-07-09-18-suicidal-records-alive/

Internet:

Suicidal Tendencies

FB – https://www.facebook.com/suicidaltendencies/

HP – https://www.suicidaltendencies.eu/

Of Colours

FB – https://www.facebook.com/ofcoloursofficial/

HP – https://ofcolours.de/

The Idiots

FB – https://www.facebook.com/idiots.de/

HP – http://www.the-idiots.de/

Colos-Saal Aschaffenburg

FB – https://www.facebook.com/ColosSaal/

HP – https://colos-saal.de/

Youtube Suicidal Tendencies

 

Youtube The Idiots

Youtube Of Colours

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel