Spektra (BRA) – Overload

Spektra (BRA) – Overload

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔13.August 2021
Spektra (BRA) – Overload

Brasilien ist diesen Monat bei Frontiers Records das angesagte Land Nummer 1. Wie sonst wäre es zu erklären, dass in diesem Monat alleine drei Veröffentlichungen aus eben jenem Land kommen? Bei Spektra handelt es sich um eine Band, die vor allem durch den Sänger BJ einen internationalen Erfolg verbuchen könnte, ist eben jener als Gitarrist doch bereits seit einigen Jahren festes Bandmitglied bei Jeff Scott Soto. Zusammen mit seinen Kumpels von Tempestt, einer brasilianischen Band, die 2008 mit „Bring `Em On“ ein Album veröffentlicht hat, will er es nun also nochmal wissen.

Overload“ ist ein Album ganz im Sinne von BJ, dessen Vision es war, ein Album entstehen zu lassen, das den guten alten Stadionrock der Marke Journey, Winger oder Foreigner wieder zurückbringt. In weiten Teilen ist ihm das auch gelungen, wobei es vor allem sein Gesang ist, der dem Songmaterial Leben einzuhauchen versteht. Erinnerungen an den leider viel zu früh verstorbenen André Matos werden dabei wach, hat doch auch BJ eine ordentliche Range in seiner Stimme. Musikalisch geht es natürlich in eine ganz andere Richtung, erinnert in manchen Momenten, welch Wunder, an Jeff Scott Soto. Die Songs tragen alle die DNA der achtziger Jahre in sich, können dabei größtenteils auch überzeugen. Ein klein wenig mehr Abwechslung hätte dem Album dann allerdings doch gut getan, bekommt man manchmal das Gefühl, den Song eben erst gehört zu haben. Aber für Fans des klassischen AOR und Melodic Rocks sollte das Album dennoch ein gefundenes Fressen sein.

Fazit: Nett.

  1. Overload

  2. Runnin‘ Out Of Time

  3. Just Because

  4. Since I Found You

  5. Our Love

  6. Breakaway

  7. Don’t Matter

  8. Back Into Light

  9. Forsaken

  10. Behind Closed Door

  11. Lonely Road

Label: Frontiers Records

VÖ: 06.08.2021

Laufzeit: 40:18 Min.

Herkunft: Brasilien

Stil: Melodic Rock

Webseite: https://www.spektratheband.com

Facebook: https://www.facebook.com/spektratheband

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen