ROOT – Zjevení (Re-Release)

ROOT – Zjevení (Re-Release)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.August 2020
ROOT – Zjevení (Re-Release)

ROOT (CZ) „Zjevení“ 
Doppel-CD im Digipak – Re-Release
Label: Witching Hour Productions 
VÖ: 15.06.20
Spielzeit: 53 Min. + Bonusdisc: 56 Min.
Genre: Old-School- Heavy-Thrash-Black Metal

Masters´s Hammer, Krabathor/Hypnos usw. sind durchaus die bekannteren Institutionen, die sowohl vor als auch nach der Zeit des Eisernen Vorhangs für gewisse „Furore“ sorgten, überwiegend in der Underground-Szene, aber nun. Doch ROOT? Das war etwas für die ganz speziellen Kenner, der eben alles andere als „kleinen Ost-Metal“-Underground-Szene. 
ROOT, die seit 1987 es auf gut elf offizielle Alben gebracht haben, sind weiterhin aktiv. Um das ganze noch etwas bekannter zu machen, hat das polnische Label Witching Hour Productions nun deren Debütalbum von 1990 „Zjeveni“ (= „Offenbarung“) wiederveröffentlicht. Und dies gleich mit fettem Bonusmaterial. Nicht nur als CD mit Bonustrack, sondern auch als MC, auf buntem Vinyl und als Doppel-CD im Digipak samt Poster. Natürlich ist auch das Coverartwork, der Sound und die Booklets überarbeitet worden. 
Und die Musik? Nun denn, wer Ende der 1980er und Anfang der 1990er die Szene kannte, wird sich hier sehr wohl fühlen. Natürlich mit dem gewissen „exotischen“ Touch des Ostblocks, wie auch sonst. Ob u.a. Master´s Hammer,  Hellhammer, Mercyful Fate und vor allen Dingen die polnischen KAT, alles Bands, die eben diese Zeiten widerspiegeln. So auch eben ROOT, die mit der Szene damals (auf)gewachsen sind und vor allem die tschechische (mit)geprägt haben. Ja, es erwartet auch hier komplett Old-School-epischer-Heavy Metal mit dem Touch von damaligen Black-Thrash. Selbstverständlich hat auch diese Band es damals ausgenutzt die „satanische“ Welt einem näher zu bringen. Heute lockt man kaum jemanden mit derart „kontroversen“ Themen vom Hocker, wie auch z.B. mit diesem Frontcover, aber die Leidenschaft ist es eben die auch nach gut 30 Jahren immer noch spürbar erscheint. 
Neben zwei Versionen von 1993 als Bonustracks gibt es noch drei Livesongs  auf der erste CD. Über die Qualität lässt sich sicherlich streiten. Die Bonusdisc enthält jedoch die komplette Show vom 1999er-Open Air aus Trinec. Also eine zusätzlich knappe Stunde Spielzeit, um sich in die damaligen Zeiten zu begeben. 
Coole Idee, top aufgemotzt – der Nostalgie-Effekt wird allemal geweckt. Und für viele wird einmal mehr klar, welche kleinen, feinen Schätze hier und dort im „Ostblock“ vorhanden sind. 

http://rootan.net/ 

Tracklist – CD 1: 
1. Intro
2. Zjevení
3. Aralyon
4. Výslech
5. Upálení
6. Píseň pro Satana
7. 666
8. 7 černých jezdců
9. Démon
10. Znamení
11. Cesta zkázy
12. Hřbitov
13. Dogra’s Empire (version 1993)
14. Volání o pomoc (live)
15. Upáleni (live)
16. 7 černých jezdců (live)

Tracklist – CD 2:
„LIVE – Noc plná hvězd Open Air“ vom 25.06.99 aus Třinec – Borek (CZ)
57 Min. 

(Quelle/Copyright Coverartwork & Tracklist: witchinghour.pl)

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

MINATOX69 – „Collapse“

MINATOX69 – „Collapse“

MINATOX69 - "Collapse" Label: Eigenveröffentlichung Laufzeit: 34:44 min VÖ: 12.06.2020 Genre: Modern Thrash Metal Die italienischen Barden von MINATOX69 waren mir bisher gänzlich unbekannt.

Weiterlesen