Robin Trower – Another Days Blues (2005)

Robin Trower – Another Days Blues (2005)

📁 Musik, Allgemein, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔18.September 2021
Robin Trower – Another Days Blues (2005)

 

Nach den ersten beiden Partien 2020 bzw. Anfang 2021 steht nun die letzte Wiederveröffentlichung aus dem reichhaltigen Backkatalog von Robin Trower – wiederum erstmals auf LP erhältlich – auf dem Repertoire-Label an. Diesmal fiel die Wahl auf das 2005 veröffentlichte Studioalbum ANOTHER DAYS BLUES.

Als einer der wenigen Bluesrock-Ikonen der Siebziger, die zu diesem Zeitpunkt nicht bereits auf natürliche oder unnatürliche Weise das zeitliche gesegnet hatten, lieferte Robin Trower auch im neuen Jahrtausend regelmäßig und qualitativ (zumeist) hochwertige Alben ab. Das erstmalig 2005 veröffentlichte Werk ANOTHER DAYS BLUES bildet da keine Ausnahme.

Das Album zeichnet sich durch exzellente Midtempo-Groover („Inside Out“, „Looking For A True Love“, „Next In Line“), gefühlvolle Slow-Blues-Nummern („Someday Blues“, Shining Through“) und gelungene Coverversionen von Bluesgrößen wie u.a. B.B. King („“Sweet Little Angel“) und Robert Johnson („Crossroads“) aus. U.a. eingespielt/eingesungen von erstklassigem Personal wie beispielsweise Dave Bronze am Bass oder Robin Trowers Leib & Magensänger Davey Pattison, klingt ANOTHER DAYS BLUES sehr homogen und lässt nicht zuletzt aufgrund von Trowers nach wie vor ausdrucksstarkem und unverkennbaren Spiel den geneigten Bluesrock-Fan mit der Zunge schnalzen. Klar, die Explosivität und innovative Kraft der klassischen Trower-Alben aus den Siebzigern erreicht (auch) das 2005er-Werk nicht. Wer allerdings auch dem gemäßigteren Stil des Altmeisters etwas abgewinnen kann, sollte hier definitiv zugreifen.

Auch diese Neuveröffentlichung kommt als einwandfrei gepresste und 180 Gramm schwere LP daher und steckt – wie man es von Repertoire gewohnt ist – im hochwertigen, gefütterten Innersleeve. Wie schon bei den vorangegangenen Wiederveröffentlichungen liegt dem Album ein mehrfarbig und beidseitig bedrucktes Insert mit informativen Liner Notes von Chris Welch bei. Remastert wurde ANOTHER DAYS BLUES erneut in den Abbey Road Studios, so dass es auch klangtechnisch nichts zu bekritteln gibt.

Tracklist:

 

Side A

01 Inside Out

02 Someday Blues

03 Sweet Little Angel

04 21st Century Blues

05 Next In Line

06 Go My Way

Side B

07 Extermination Blues

08 Looking For A True Love

09 Shining Through

10 Crossroads

11 Feel So Bad

12 This Blue Love

Label : Repertoire Records

Format: 180g LP Black Vinyl

Packaging: Single Sleeve

VÖ:  April 2021

Herkunft: England

Stil: Blues Rock

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel