MINDPATROL (LUX) – Ikaria

MINDPATROL (LUX) – Ikaria

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔06.August 2021
MINDPATROL (LUX) – Ikaria

Bereits im Jahr 2012 gegründet, hievten die Progressive Metaller aus Luxemburg vor gar nicht allzulanger Zeit ihr 4. Werk „Ikaria“ in die Läden und machen damit klar, dass auch mit progressivem modernem Metal mit latenten Hang zum Thrash / Djent und wirklich gut durchdachtem und spannenden Konzept in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Vom Gesamtkunstwerk her, sind schon Parallelen zu den großen Hitbands des Genre der 80er und 90er zu erkennen, denn durch das dazu von Sänger Luc Francois geschriebenen Buch, ergibt sich sehr wohl ein schlüssiger und gewollter roter Faden, der zu dem Album noch für viel mehr ergänzende Unterhaltung sorgt. Wenn man die Zeit dafür hat. Doch die geschriebene Geschichte um die Zukunftsstadt „Ikaria“ (ohne Verbrechen und ohne Gewalt) wurde mit viel Herzblut und sehr detailliert erzählt und auch musikalisch passend umgesetzt.

Und zwar so passend, dass die wirklich schräge Story um Mind-Monitoring sich auch genauso progressiv auf die Musik niederschlägt, das ist Kost für echte Prog-Fans, keine angepeilte Nummer 1 Geschichte, um Gold und Platin einzufahren. Auch wenn Sebastian Levermann (Orden Ogan- Produzent) und die Band ein gutes Album eingezimmert und produziert haben, hat mich das Buch mehr gepackt, als der von der Band passende Soundtrack für mich persönlich hergibt. Was definitiv nicht am Können sondern am Geschmack liegt. Ich gebe aber auch gern zu, dass es wohl keine bessere Hintergrundbeschallung zu der harten Lesekost gibt, denn bei der Geschichte, rattert viel im Hinterstübchen mit. Hat man dann noch ein ausgeprägtes Kopfkino, ist das Chaos perfekt.

Fazit: Eine große Veröffentlichung einer kleinen Band, die jedoch ein weitaus größeres Gehör verdient, als es bisher der Fall ist. Mit den vorigen Alben werde ich mich auch noch auseinandersetzen, denn Herr Francois schrieb auch dazu die passende Geschichte. Empfehlen kann ich „Ikaria“ allen Metallern, die es gern modern-metallisch progressiv mögen.

Tracklist:

1. Porcelain Skin
2. Permanent Solution
3. To Raise Another Wall
4. Stainless White
5. What The Birds Don’t Know
6. Freedom And The Birdcage
7. Ikaria
8. Unsung Healing Song
9. Trial Of A Simple Man
10. Terminus
11. Guilt
12. After I Called The Flame

Spielzeit: 63:43 Min.

Line-Up:

Luc Francois – Vocals

Yann Weidig – Guitars

Miguel Gruselle – Guitar

Julien Barbarito – Bass

Romain Gruselle – Drums

Herkunft: Luxemburg

VÖ: 04-06-2021

Label: Green Zone Music

Genre: Progressive Metal, Progressive Modern Metal, Thrash, Djent

Internet:

FB – https://www.facebook.com/mindpatrolband

HP – https://mindpatrolband.com

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Biffy Clyro (SCO) – The Myth Of The Happily Ever After

Biffy Clyro (SCO) – The Myth Of The Happily Ever After

Die Gründung der schottischen Band geht bereits auf das Jahr 1995 zurück. Was anfangs noch im Alternative Rock angesiedelt war,

Weiterlesen