Mile 22 (Film)

Mile 22 (Film)

📁 Film, Reviews 🕔24.Januar 2019
Mile 22 (Film)

Inhalt:
Sie arbeiten außerhalb staatlicher Grenzen, in einer Welt ohne greifbare Gegner. Für die Regierung sind sie „Geister“ – unsichtbar erledigen sie alle Jobs, bei denen Diplomatie und militärische Lösungen versagen. Eliteagent James Silva wird in die Botschaft eines südostasiatischen Landes beordert, um eine gefährlich hohe Menge an verschwundenem radioaktivem Material wiederzubeschaffen, das mehrere Großstädte weltweit auslöschen könnte. Als plötzlich der mysteriöse Spion Li Noor James Silva und seiner Spezialeinheit einen Deal vorschlägt, beginnt ein nervenaufreibender Wettkampf gegen die Zeit. Denn es gibt eine Bedingung für den Geheimnisaustausch: Li Noor will schnellstmöglich außer Landes gebracht werden. Diese Mission entpuppt sich als hochgradig brisant und ruft zahlreiche Gegner auf den Plan, welche den Weg zum Flughafen zur heißen Kampfzone machen. Vor Silva und seinem Team liegen nur 22 Meilen…

Review:
„Mile 22“ ist nach „Lone Survivor“, „Deepwater Horizon“ und „Boston“ mittlerweile das vierte Werk wo  Regisseur Peter Berg mit Mark Wahlberg arbeitet. Leider muss man auch sagen, dass dieses Werk zwar mit Abstand das Actionreichste von allen ist, jedoch leider auch das Schwächste. Schade eigentlich, da das Grundgerüst der Story eigentlich vielversprechend ist. Leider wird den Hauptpersonen mit Ausnahme von Mark Wahlberg viel zu wenig Figurentiefe gegeben. Somit löst dann die Dezimierung des Teams beim Zuschauer dementsprechend wenig Anteilnahme aus. Gerade bei der überschaubaren Größe des Teams, hätte man bei etwas mehr Figurentiefe bei den Teammitgliedern ein viel höheres Maß an Mitfiebern beim Zuschauer erreicht. So verfolgt man die ordentlich inszenierten Kämpfe und Schießereien interessiert, ohne jedoch emotional mitzufiebern. Leider ist auch einiges an der Story auszusetzen, denn das Ende und die damit verbundene Auflösung ist zwar überraschend, wirkt dann jedoch schon etwas sehr konstruiert und auch unglaubwürdig. Schade eigentlich, mit der Besetzung wäre erheblich mehr möglich gewesen!

Fazit:
Überwiegend Klasse Action, wobei leider erhebliche Schwächen in Charakterzeichnung und Story zu beklagen sind.

Label: Universum Film
Erscheinungsdatum: 25.01.2019
Laufzeit: 95 min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch DTS-HD MA 5.1; DTS-HD MA 7.1
Herstellungsland: USA
Genre: Action, Thriller


Quelle des Trailers: Universum Film

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

THE DEAD DAISIES (AUS / USA) – Locked And Loaded

THE DEAD DAISIES (AUS / USA) – Locked And Loaded

Da wurde ja bereits hier und da gemosert, dass da jetzt ein Coveralbum erscheint... Ok, es gibt einfallsreicheres, es gibt

Weiterlesen