Jail Job Eve (D) – The Mission

Jail Job Eve (D) – The Mission

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔16.Oktober 2018
Jail Job Eve (D) – The Mission

Auch aus der niedersächsischen Provinz Osnabrück, sonst eher weniger bekannt als das Mekka großer Bands, kann ordentliche Musik kommen. Was einst als Projekt von Musikstudenten begann, hat bereits mit dem 2015er Debüt „Bird Of Passage“ eine gesunde Basis gefunden. Bereits hier offenbarte sich der Einfluss der Band, der eindeutig im bluesbasierten 70er Jahre Rock zu finden ist. Letztes Jahr zog es die Band nach Hannover, um im renomierten und legendären Horus Sound Studio den Nachfolger einzuspielen. Das Ergebnis liegt nun endlich in Form von „The Mission“ vor.

 

Rockbands mit Frontfrauen scheinen derzeit hoch im Kurs zu stehen, denn auch Jail Job Eve verfügen über eine stimmgewaltige Sängerin, Victoria „Toja“ Semel, die mit ihrer stimmlichen Präsenz mehr als überzeugen kann. Wer den Erstling noch im Ohr hat, wird nun eine Steigerung im Songwriting, aber auch im technischen Bereich feststellen können. Eine Entwicklung, die Spuren hinterlässt und nicht zuletzt auch auf das ausgiebige Touren der Band zurückzuführen ist. Man merkt der Band an, dass sie voller Enthusiasmus, Leidenschaft und Emotion dabei ist. So treffen hart rockende Songs auf samtweiche Balladen, deren Atmosphäre man sich kaum entziehen kann. Was vor allem an der stimmlichen Präsenz liegt, die mit dermaßen viel Ausdruck den Songs wahres Leben einzuhauchen versteht. Das aber soll natürlich keinesfalls die Qualitäten der anderen Bandmitglieder, namentlich Benedikt Schlereth (Gitarre), Jens Niemann (Keyboards), Tim Beckers (Bass) und Josef Röhner (Drums), in den Schatten stellen, denn die Band funktioniert nur als Einheit. Mit ihrer Art den Blues mit 70er Jahre Sounds zu verbinden, heben sich die Osnabrücker ein wenig vom Gros der ganzen Retrocombos ab und sollten für alle Freunde der genannten Sounds ein Wohltat sein. Eine ganz dicke Kaufempfehlung!!!

 

Fazit: Spielerische Emotion trifft auf Können und Ausdrucksstärke.

 

  1. Back In The Game
  2. Dangerous Eyes
  3. Closer To The Rain
  4. Nothing To Lose
  5. The Mission
  6. Run Like Hell
  7. On The River
  8. Place To Be
  9. The Biggest Part
  10. Pay To Play
  11. Are You In?
  12. What Remains

 

 

Label: M.I.G. Music

VÖ: 12.10.2018

Laufzeit: 52:56 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Blues-/Hardrock

Webseite: http://www.jailjobeve.de/

Facebook: https://de-de.facebook.com/JailJobEve/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel