Hellboy – Call of darkness (Film)

Hellboy – Call of darkness (Film)

📁 Film, Reviews 🕔22.August 2019
Hellboy – Call of darkness (Film)

Inhalt:
Im Kampf gegen das Böse kann es nur einen geben: Halbdämon Hellboy (David Harbour)! Mit geschärftem Schwert, glutroten Hörnern und legendärer Eisenfaust hat er diesmal eine ganz besonders apokalyptische Mission: Er muss die mächtige Hexe Nimue (Milla Jovovich) und das Monster Gruagach stoppen, die zusammen mit einer Reihe weiterer mythischer Wesen, Tod und Zerstörung unter die Menschen bringen wollen. Doch dafür brauchen sie Hellboy. Denn seine Bestimmung war einst, selbst den Weltuntergang zu starten – bis sein Ziehvater Professor Broom (Ian McShane) ihn auf die gute Seite holte und als Spezial-Agent gegen die Monster dieser Welt einsetzte. Während Hellboy nun von Broom für einen Auftrag nach London geschickt wird, zieht Nimue eine Schneise der Verwüstung durch ganz England. Und plötzlich sehen sich Hellboy und seine Mitstreiter Alice (Sasha Lane) und Ben (Daniel Dae Kim) nicht nur mit einer Armee der Finsternis konfrontiert, sondern auch mit ureigenen Dämonen. Die blutrote Schlacht kann beginnen!

Review:
Eines gleich vorweg, wenn man ein großer Fan der beiden Guillermo del Toro-Verfilmungen mit einem großartig besetzten Ron Perlman in der Rolle des Hellboy ist, sollte man seine Erwartungshaltung gegenüber dieser Neuverfilmung etwas herunterschrauben. Gerade der wirklich charmante Humor dieser Filme ist hier doch etwas auf der Strecke geblieben. Bei unvoreingenommener Betrachtungsweise, versteht es der Film, trotz der ein oder anderen Länge, zu unterhalten. Klar wird von einigen Personen nicht ganz zu Unrecht angemerkt werden, dass der Streifen ein gehöriges Maß Trashpotential hat, jedoch sollte man den Machern auch zu Gute halten, dass er sich wirklich nah an der Comicvorlage orientiert. Auch das Gewaltpotential ist im Vergleich zu den del Toro-Verfilmungen wesentlich gesteigert worden. Hier ließ ja auch der Trailer schon viel in Richtung härterer Gangart vermuten. Insgesamt versteht es der Film aber nicht, diese Art von Mitfiebern mit den Hauptpersonen aufzubauen, wie es noch in den alten Hellboy-Verfilmungen der Fall war. Trotzdem ist Unterhaltungspotential vorhanden, wenn auch wirklich herausragende Momente, wie z.B. der Kampf gegen die drei Riesen, etwas rarer gesät sind. Eine wirklich gute Szene hat der Film auch noch während des Abspanns zu bieten, in der sogar der charmante Humor der Vorgängerfilme kurz aufflackert.

Fazit:
Kommt nicht wirklich an die Klasse der del Toro Werke heran, vermag den unvoreingenommenen Zuschauer trotzdem zu unterhalten.

Label: Universum Film
Erscheinungsdatum: 23.08.2019
Laufzeit: 130 min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch Dolby Atmos
Herstellungsland: USA
Genre: Action, Fantasy


Quelle des Trailers: Universum Film

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

FROM WILLOWS – „Holoparasitic“ (EP)

FROM WILLOWS – „Holoparasitic“ (EP)

FROM WILLOWS - "Holoparasitic" (EP) Label: Eigenveröffenbtlichung Laufzeit: 28:45 min VÖ: 04.10.2019 Genre: brachialer, emotionaler Melodic Sludge Metal - grandios! FROM WILLOWS sind ein Duo

Weiterlesen