Derek Smalls (USA) – Smalls Change (Meditations Upon Ageing)

Derek Smalls (USA) – Smalls Change (Meditations Upon Ageing)

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔06.Mai 2018
Derek Smalls (USA) – Smalls Change (Meditations Upon Ageing)

„Age… Is Just A Number, Number… Is Just A Word, And Word… Is Just A Thing”. So startet eine der wohl am wenigsten erwarteten Platten des laufenden Jahres. Harry Shearer aka Derek Smalls is back. Wer kennt nicht den Kultfilm “This Is Spinal Tap”, der bis heute als einer der wichtigsten Musikfilme gilt? Kaum ein anderer Film hat die Musikszene derart humorös in Szene gesetzt. Der Bassist von Spinal Tap ist nun also mit einem Solo-Album über das Alter und Älterwerden zurück im Rampenlicht.

 

Ein Alterswerk, dass Derek hier geschaffen hat. Mit lauter alten Menschen, die mit ihrem Rock ’n‘ Rollator ins Studio gewankt sind, um dann teils grandiose Parts für das von Arthrose geplagte Publikum einzuspielen. Darunter befinden sich solche Veteranen, wie Joe Satriani, Chad Smith, Donald Fagen, Dweezil Zappa, Steve Vai und Rick Wakeman, die alle aus ihren Altersheimen geflüchtet sind, um ihren alten Kumpel Derek tatkräftig zu unterstützen. Songs über das Älterwerden und den Lauf der Zeit mit tiefgründigen Texten, vermögen dem Hörer einen kleinen Sonnenschein in den tristen Alltag voller Bettpfannen und Rheumadecken zu zaubern.

 

Derek Smalls beschreibt sein Album als „irgendwo zwischen ‚Rage Against The Dying Of The Light‘ und der eigenen Suche nach dem Licht.“ Unterstützung finanzieller Art erhielt er vom „British Fund For Ageing Rockers“, die ihm dabei unter die Arme griffen. Wer sich mit Spinal Tap auskennt, weiß, dass die Songs meist ein wenig holperig klingen und nie das Zeug zum Hit haben. Das ist auch bei Dereks Solo-Album der Fall und doch bringt es seinen ganz eigenen Charme mit, was besonders durch die Texte humoristisch zur Geltung kommt. Die beteiligten Akteure haben ihr Bestes gegeben, ihre von Gicht und Arthrose geplagten Fingerchen und andere Körperteile noch ein letztes Mal so richtig in Bewegung zu bringen, zaubern gar Beachtliches aus dem Hut. Da kann man nur hoffen, dass ihnen diese Möglichkeiten noch lange zur Verfügung stehen und nicht durch ein Zwickerchen hier und da daran gehindert werden.

 

„Smalls Change (Meditations Upon Ageing)” ist ein Alterswerk im wahrsten Sinne des Wortes mit viel Humor und ein klein wenig Sarkasmus gespickt. Daneben ist es aber auch ein Werk, das alleine durch die Beteiligung der Gäste so richtig aufzublühen versteht. Man sollte definitiv nicht humorbefreit sein, um sich dieses Werk in seiner Gänze zu geben. Also, Stock und Hut zur Seite gelegt, das Toupet nochmal zurecht gerückt, den Rollator in die Parkposition gebracht und das Hörgerät auf 11 („It’s one louder!“).

 

 

Fazit: Ein herrliches Alterswerk, frisch aus dem Heim auf den Tisch gebracht.

 

  1. Openture
  2. Rock And Roll Transplant
  3. Butt Call
  4. Smalls Change
  5. Memo To Willie
  6. It Don’t Get Old
  7. Complete Faith
  8. Faith No More
  9. Gimme Some (More) Money
  10. Mri
  11. Hell Toupee
  12. Gummin’ The Gash
  13. She Puts The Bitch In Obituary
  14. When Men Did Rock

 

 

Label: Twanky Records/BMG

VÖ: 04.05.2018

Laufzeit: 59:01 Min.

Herkunft: USA

Stil: Hardrock

Webseite: http://dereksmallsmusic.com/

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel