DAVE HAUSE (USA) – Patty / Paddy -Double EP

DAVE HAUSE (USA) – Patty / Paddy -Double EP

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔08.Februar 2021
DAVE HAUSE (USA) – Patty / Paddy -Double EP

Der amerikanische Singer / Songwriter Dave Hause lebt zwischen Country & Folk sowie Punk & Alternative Rockmusik. Er war Frontmann von The Loved Ones und ging irgendwann seine eigenen Wege, auf den Spuren des Americana. Seinen Haupteinflüssen zollt er mit seinen aktuellen EPs „Paddy“ & „Patty“ (liegt mir freundlicherweise mit anderem Artwork als Doppel EP vor) Tribut. „Patty“ ist als Hommage an die amerikanische Singer / Songwriterin Patty Griffin zu verstehen (und auch als solche zu erkennen), denn die leisen Töne beherrschen das akustische / semi-akustische Klangbild. 5 Songs covert er von der Dame, die ein Gefühlstief in sich verbergen, welches sich mit den Themen Leid und Traurigkeit beschäftigt und von Dave sehr respektvoll, ja fast ehrfürchtig, auf seine Art umgesetzt werden konnte.

Die 2. CD namens „Paddy“ ist dem Dillinger Four Sänger Patrick „Paddy“ Costello gewidmet und enthält natürlich dementsprechend 5 Songs dieser bei uns nicht ganz so bekannten Punkband aus dem mittleren Westen der USA. Während es der Musikerin Patty um die Gefühle der Menschen ging, schrieben Dillinger Four Songs über die Alltagsmenschen, Workingclass-Loser sowie deren Grabenkämpfe um das Leben über die Runden zu kriegen. Hilfe bekam er u.a. von der amerikanischen Liedermacherin Lily Hiatt und von seinem alten Kumpel Brian Fallon, mit dem er bereits seit einigen Jahren immer wieder gemeinsame Sache macht.

Fazit: Auf den Spuren von Springsteen und Co., verfolgt David dieselbe Linie, auf der großen Songwritern mit einem kompletten Album gehuldigt werden. Ein weiterer Americana Hörgenuss, der mir in den letzten Tagen vorlag und ich an der Stelle auch nur bedingungslos weiterempfehlen kann.

Auch zum gewaltreichen Tod des Amerikaners George Floyd bezog David Hause musikalisch Stellung:

Tracklist „Patty“ EP:

01 – Moon Song
02 – Long Ride Home (Feat. Brian Fallon)
03 – Top Of The World (Feat. Bartees Strange)
04 – Poor Man’s House
05 – When It Don’t Come Easy (Feat. Laura Stevenson)

Spielzeit: 18:43 Min.

Tracklist „Paddy“ EP:

01 – Minimum Wage Is A Gateway Drug (Feat. Jake Blount)
02 – The Father, The Son, And the Homosexual / Single Parent
03 – Doublewhiskeycokenoice (Feat. Lilly Hiatt)
04 – Super Powers Enable Me To Blend In With Machinery
05 – The Great American Going Out Of Business Sale (Feat. Will Hoge)

Spielzeit: 12:40 Min.

Line-Up:

Dave Hause: Guitars, Vocals

Guests:

Jake Blount (Solomusiker), Lilly Hiatt (Solomusikerin), Will Hoge (Solomusiker), Laura Stevenson (Laura Stevenson´s Bands, Kudrow), Bartees Strange (Solo Musiker), Brian Fallon (The Gaslight Anthem)

VÖ: 23-10-2021

Label: Clarion Call Media

Herkunft: USA

Genre: Americana, Akustik,

Internet:

FB – https://www.facebook.com/DaveHauseMusic

HP – http://davehause.com/

Youtube:

 

 

 

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen