Darkwater (S) – Human

Darkwater (S) – Human

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔01.März 2019
Darkwater (S) – Human

Knapp neun Jahre haben die Schweden mit einem Nachfolger zum zweiten Streich „Where Stories End“ auf sich warten lassen. Brauchen Progger einfach länger für ein Album als andere Bands? Man weiß es nicht. Eines allerdings kann man mit Fug und Recht behaupten: die Schweden haben sich mit ihren beiden Werken überall Freunde machen können und Werke abgeliefert, die sich sowohl im Prog als auch im Melodic Metal und Rock wohlfühlen.

Der dritte Streich „Human“ ändert an dieser Tatsache nichts, haben sich die Jungs von Darkwater auch diesmal wieder den melodischen und progressiven Klängen gewidmet. Gradlinigkeit ist dabei etwas, das die Band neben der Komplexität eines Songs genauso versteht, wie wildes Gefrickel, das aber nie zu überbordend wirkt. Kleine technische Spielreien gehören einfach zum Genre dazu, wobei sich keiner der beteiligten Musiker in den Vordergrund spielt, sondern immer den Song im Auge behält. Da ist man von anderen Bands schon mal den ein oder anderen Ausreisser gewohnt. Mit einer etwas härteren Ausrichtung und vor allem atmosphärischem Tiefgang kann das Album in seiner Gänze überzeugen, neigt aber auch dazu, dass man sich zwischendurch ein wenig überfordert abwendet. Das aber soll weder Album noch Band schmälern, denn das Songwriting ist auf extrem hohem Niveau, was auch für die Produktion steht, die druckvoll und transparent für offene Ohren sorgt. Vielleicht liegt es aber daran, dass wir es heute kaum mehr schaffen ein Album mit über 70 Minuten Laufzeit in seiner Gänze zu geniessen. So ist „Human“ ein Fest für alle Fans von Seventh Wonder und Evergrey geworden, das sich hinter seinen Genrekollegen nie zu verstecken braucht.

 

Fazit: Mehr als 70 Minuten gibt die Band alles, legt mit extrem hohem Melodiefaktor die Messlatte hoch.

 

  1. A New Beginning
  2. In Front Of You
  3. Alive (Part I)
  4. Alive (Part II)
  5. Reflection Of A Mind
  6. Insomnia
  7. The Journey
  8. Burdens
  9. Turning Pages
  10. Light Of Dawn

 

Label: Ulterium Records

VÖ: 01.03.2019

Laufzeit: 76:04 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Progressive Melodic Metal

Webseite:

Facebook: https://www.facebook.com/darkwaterofficial/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen