CRO-MAGS (USA) – 2020 -EP

CRO-MAGS (USA) – 2020 -EP

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔28.April 2021
CRO-MAGS (USA) – 2020 -EP

Leider wurde mir die EP sehr spät durchgereicht, doch über jedes Lebenszeichen der Cro-Mags berichte ich doch gern (auch wenn es bereits ein halbes Jahr alt ist). Es kann ja trotzdem sein, dass irgendjemand den wahnsinnigen Alarm aus NYHC und Thrash noch nicht kennt, also werden wir die (noch) aktuelle EP „2020“ besprechen. Beziehungsweise lassen wir Harley Flanagan erstmal zu Wort kommen – soll er doch gleich 2-3 Worte zu den Songs sagen:

Das erste Lied, ‘Age of Quarantine’, handelt vom Beginn des Jahres und der globalen Quarantäne, die uns alle isoliert, nicht arbeiten und den Kontakt mit anderen Menschen, aus Angst vor dem Virus nicht stattfinden lässt. Am Ende hören man die Kundgebung zur Unterstützung der Mitarbeiter des
Gesundheitswesens in NYC um 19:30 Uhr, bei der alle in ihren Wohnungen und auf den Straßen jubeln und Lärm machen. Ich habe gerade mein Handy aus dem Fenster gehängt und es aufgenommen.
Bei ‘2020’ geht es um das gesamte Jahr – all den Wahnsinn und wie verrückt es für alle war.
‘Life on Earth’ – erklärt, wo wir uns 11 Monate später befinden – die globale Gesundheitskrise und der anhaltende Zusammenbruch von Gesellschaften und Volkswirtschaften.
‘Violence and Destruction’ – spricht an, was wir jetzt in diesem Land überall um uns herum sehen. Es zwingt uns, eine einfache Frage zu stellen: „Wenn Sie mit jemandem nicht einverstanden sind, rechtfertigt das Gewalt gegen ihn?“ Was wäre, wenn es dein Vater, dein Bruder oder deine Kinder
auf der anderen Seite wären? Ich selbst habe Menschen, die ich sehr liebe und mit denen ich in vielen verschiedenen Themen nicht einverstanden bin. Bringt mich das dazu, sie weniger zu lieben? Nein, und ich versuche, dies zu berücksichtigen, wenn ich anderen im Allgemeinen nicht zustimme.
Bis die Leute lernen, wie man kommuniziert, gibt es für niemanden viel Hoffnung.

‘Chaos in the Streets’ – selbsterklärend in Bezug auf Mob-Gewalt und Selbstverteidigung. Die Überzeugungen anderer spielen keine Rolle mehr, wenn Sie Ihr Leben oder das Ihrer Lieben verteidigen.
Und ‘Crofusion’ schließt das Jahr ab. Es war Teil eines 20-minütigen Freestyle-Jam, den wir am Ende der Aufnahmesitzung gemacht haben. Es ist nur ein totales musikalisches Chaos, das mit den Klängen des Aufruhrs endet und sich wie ein perfekter Ausdruck dieses Jahres anfühlt. Es könnte mit einem Angriff vom Typ Fusion in Anlehnung an Lenny White oder Billy Cobhams frühe Platten verglichen werden – aber im Hardcore-Stil… totaler Wahnsinn und Chaos. Es ist definitiv mehr Funk / Fusion als Hardcore. Cro-Mags + Confusion = Crofusion!

Fazit: Und genau so wie er es sagt, ist die Platte auch wie zu erwarten experimentlos ausgefallen. Hörst du sie einmal, hast du alles gehört. So wie eigentlich jedes Cro-Mags Album. Ein Mensch nennt es Stagnation, der nächste schwört auf die Kontinuität. Fakt ist, wo Cro-Mags draufsteht, ist auch Cro-Mags drin und auf diese Stabilität nehmen ja doch die meisten Fans acht.

Tracklist:

1. Age Of Quarantine
2. 2020
3. Life On Earth
4. Violence And Destruction
5. Chaos In The Streets
6. Crofusion

Spielzeit: 20:20 Min.

Line-Up:

Harley Flanagan – Vocals, Bass

Rocky George – Guitar

Joe Affe – Guitar

Garry Sullivan – Drums

Gäste: Lemont Cooper (Cello), Hector Guzman (Guitar) & Harley Karsten Flanagan, Jonah Odin Flanagan, Elleny Seda (Back-Up Vocals)

Herkunft: USA

VÖ: 11-12-2020

Label: Arising Empire

Genre: Hardcore, Thrash Metal

Internet:

FB – https://www.facebook.com/realcromags

HP – https://www.realcromags.com/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

JUKE COVE (DE) – Remedy

JUKE COVE (DE) – Remedy

Juke Cove bieten auf ihrem 2. Langdreher (der sehr gern noch etwas länger hätte ausfallen können) ein wahres tiefgestimmtes Endzeit-düsterundstaubig-Szenario.

Weiterlesen