Cirkus Prütz (S) – White Jazz – Black Magic

Cirkus Prütz (S) – White Jazz – Black Magic

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔15.August 2019
Cirkus Prütz (S) – White Jazz – Black Magic

Gitarrist und Sänger Christian Carlsson kennt man seit Jahren von The Quill. Doch seine Vorliebe für den Texas Rock, den Boogie Rock lebt er mit seiner anderen Band Cirkus Prütz aus. In Anlehnung an Bands wie die Ur-Texaner ZZ Top, den leider viel zu früh verstorbenen Maestro Stevie Ray Vaughan oder auch die Bluesphase von Gary Moore, drücken hier zehn Song aus der Box, die allesamt schön trocken daher kommen.

Die Band tummelt sich dabei im Southern Rock, wühlt sich durch den Swamp Blues und stochert sogar im Zydeco. Selten habe ich ein so ausgewogenes Album gehört, das mich aber dennoch immer mal wieder an die Landsmänner Pontus Snibb’s Wreck Of Blues erinnert. Wenn man nicht wüsste, dass es sich bei Cirkus Prütz um Schweden handeln würde, könnte man sie auch sofort dem Süden der USA zuordnen. Authentisch, ehrlich und verdammt geil klingt das Album, das am Anfang noch ein wenig verhalten klingen mag, sich aber mehr und mehr zum Dauerbrenner entwickelt. Zum letzten Mal ist hier auch der 2017 verstorbene Peter ”Strängen” Dahlqvist zu hören, dem ihm und dem ebenfalls mittlerweile verstorbenen Gitarristen Mikael „Fässe“ Fässberg die Band mit dem Instrumental „Blues For Fallen Brothers“ Tribut zollt und ein Denkmal setzt. Der neue Gitarrist und Sänger Franco Santunione (Electric Boys, Glory Bells Band) hat sich dabei gleich gut einbringen können und das Werk auch produziert. „Wir alle haben von Anfang an zum Schreiben beigetragen. Wir begannen im Januar 2018 mit den Aufnahmen, als wir nicht so viele Tracks hatten. Aber wir haben Ideen gesammelt, getestet und verbessert und man kann das Ergebnis wirklich hören. Wir sind wirklich stolz auf dieses Album.“, resümiert Bassist Jerry Prütz. Wer sich also mal ein wenig Texas in die heimische Stube holen möchte, liegt hier absolut richtig.

 

Fazit: ZZ Top meets SRV.

  1. Leave Me Alone
  2. Mojo
  3. Shotgun Wedding Blues
  4. Aim To Please
  5. Blues For Fallen Brothers
  6. Hell To Pay
  7. Ready To Go
  8. Friends
  9. Hats ’n‘ Strats
  10. Zombie Stomp

 

Label: Metalville

VÖ: 26.07.2019

Laufzeit: 37:26 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Texas Rock

Webseite: nicht vorhanden

Facebook: https://www.facebook.com/cirkusprytz

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen