Ceild (F) – A View

Ceild (F) – A View

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.Januar 2019
Ceild (F) – A View

2014 noch unter dem Namen Laniakea gegründet, hat die Band aus dem malerischen Avignon im Süden der Provence im letzten Jahr ihren Namen zu Ceild geändert und legt nun mit „A View“ ihr zweites Album vor. Verschrieben haben sich die Franzosen dem experimentellen und instrumentalen Metal. Der, so die Band, keine Grenzen kennt.

 

So erklingen dann auch die ersten Töne des Machwerks anfangs erstmal ein wenig verstörend. Hier verschmelzen Jazz und Metal zu einer ganz eigenen Art der Musik, klingen teils Elemente des Prog Metals genauso durch wie Art- und Post-Rock. Das ist speziell und sehr eigen, was die Jungs hier auf Rille gebracht haben und ist definitiv keine leichte Hausmannskost. Man muss schon gute Nerven haben, Bands wie die deutschen Panzerballet mögen und vor allem keine Angst vor ungewöhnlichen Strukturen haben. Teils ziemlich hektisch, mit ordentlich Geballer und Double-Bass, knallt es aus den Boxen. Dabei steht die technische Versiertheit des Dreiers deutlich im Vordergrund, worunter das Songwriting allerdings ein wenig leidet, denn klare, nachvollziehbare Strukturen sucht man teils vergeblich. Das macht die Sache für Nebenbeihörer zu einer arg stressigen und nervigen Angelegenheit und es kann nur abgeraten werden sich diesem Usus hinzugeben. Nehmt euch die Zeit und lasst euch darauf ein… oder lasst es gleich bleiben.

 

Fazit: Für Instrumentalisten sicher eine feine Sache, aber für den Normalo kaum geeignet.

 

  1. A View…
  2. Sailed
  3. Around
  4. Elephant
  5. Vibration
  6. Falaise
  7. Thoughts
  8. Erased
  9. …From The Inside

 

Label: SAOL Records

VÖ: 25.01.2019

Laufzeit: 47:44 Min.

Herkunft: Frankreich

Stil: Experimental Metal

Webseite: https://ceildband.bandcamp.com/

Facebook: https://www.facebook.com/ceildband/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel