Black Sabbath (GB) – Vol.4 (Super Deluxe Box Edition)

Black Sabbath (GB) – Vol.4 (Super Deluxe Box Edition)

📁 Allgemein, Musik, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔11.Februar 2021
Black Sabbath (GB) – Vol.4 (Super Deluxe Box Edition)

Innerhalb von gerade einmal zwei Jahren veröffentlichten Black Sabbath vier Alben. Undenkbar in der heutigen Zeit. Vol. 4 war, nach dem Debüt, „Paranoid“ und „Masters Of Reality“ der vierte Streich der Birmingham Boys und erschien im September 1972. Nach der Neuauflage von „Paranoid“ Ende des letzten Jahres, erstrahlt nun auch dieses Album in neuem Glanz.

Auch bereits mehrfach in den letzten Jahren als Neuauflage erschienen, wurde es in seiner Gänze wohl nie so herrlich gewürdigt, wie nun. Es war das erste Album, das die Band selbst produzierte und sich dafür in die Record Plant Studios in L.A. begab. Waren die Vorgänger noch von einem leichten Cannabishauch durchzogen, fuhr die Band nun schwereres Geschütz auf. Der ursprüngliche Titel sollte „Snowblind“ sein, wurde aber seitens der Plattenfirma abgelehnt, da eine Verbindung zu Koks eindeutig zu nahe lag. In den urpsrünglichen Credits hat es sich die Band aber dennoch nicht nehmen lassen der Substanz zu danken, indem sie mit „We wish to thank the great COKE-Cola Company of Los Angeles“ eher deoppeldeutig ihre damalige Vorliebe für die Nachwelt festhielten. Die Songs waren diesmal experimenteller und progressiver, was sicher an dem vermehrten Konsum bewusstseinserweiternder Stimulanzien gelegen haben mag. Selbst heute und damit fast 50 Jahre später, wird die Frage nach dem Sinn eines Songs wie „FX“ ungeklärt bleiben. Wobei es sich dabei angeblich um Tonys Kreuz handeln soll, das über die Saiten seiner Gitarre schwingt. Doch die Band hat auch einige Klassiker abgeliefert, so unter anderem die Urversion von „Changes“, mit dem Ozzy später nochmals richtige Erfolge feiern konnte. Entstanden übrigens am Klavier, in dem Tony der damaligen Trennung von seiner Freundin musikalisch hinterhertrauerte. „Vol. 4“ ist ein Werk, das einerseits dystopisch wirkt und andererseits aber auch mit einem Riffing der besonderen Art erneut seine Hörer fand und auch immer noch findet. In der Box finden sich neben dem 2021 Remaster des Albums noch Outtakes und neue Mixe einiger Songs, die auf CD 2 und 3 auch noch von Studiodialogen und verpatzten Starts zum Schmunzeln einladen. Auf der vierten CD des Boxsets findet sich dann noch der Mitschnitt der damaligen 1973er UK-Tour, deren Songs teilweise auf diversen CDs weltweit schon mal erschienen sind, doch hier zum ersten Mal in ihrer Gänze zur Geltung kommt.

Wie auch schon „Paranoid“ erscheint „Vol. 4“ in einer opulenten Vinylausgabe, die kaum mehr Wünsche offen lassen sollte. Die Box enthält neben den CDs noch ein 60-seitiges Buch mit seltenen Fotos und Liner Notes und ein Poster von „Snowblind“.

Fazit: Erneut ein Klassiker in einer ihm gebührenden Aufmachung.

Disc One: Original Album Remastered

  1. Wheels Of Confusion / The Straightener
  2. Tomorrow’s Dream
  3. Changes
  4. FX
  5. Supernaut
  6. Snowblind
  7. Cornucopia
  8. Laguna Sunrise
  9. St. Vitus Dance
  10. Under The Sun / Every Day Comes And Goes

 

Disc Two: Outtakes – New Mixes

  1. Wheels Of Confusion / The Straightener
  2. Changes
  3. Supernaut
  4. Snowblind
  5. Laguna Sunrise
  6. Under The Sun (Instrumental)

 

Disc Three: Alternative Takes, False Starts & Studio Dialogue

  1. Wheels Of Confusion (False Start with Studio Dialogue)
  2. Wheels Of Confusion (Alternative Take 1)
  3. Wheels Of Confusion (Alternative Take 2)
  4. Wheels Of Confusion (Alternative Take 3)
  5. Wheels Of Confusion (Alternative Take 4)
  6. The Straightener (Outtake)
  7. Supernaut (Outtake)
  8. Supernaut (Alternative Takes with False Starts)
  9. Snowblind (Alternative Take 1 – Incomplete)
  10. Under The Sun (False Start with Studio Dialogue)
  11. Under The Sun (Alternative Take with Guide Vocal)

 

Disc Four: Live In The UK 1973

  1. Tomorrow’s Dream
  2. Sweet Leaf
  3. War Pigs
  4. SnowblindKilling Yourself To Live
  5. CornucopiaWicked World (Includes Excerpts of:)
  6. I. Guitar Solo
  7. II. Orchid
  8. III. Into The Void
  9. IV Sometimes I’m Happy
  10. Supernaut/Drum Solo
  11. Wicked World (Reprise)
  12. Embryo
  13. Children Of The Grave
  14. Paranoid

Label: BMG/Sanctuary/Warner Music

VÖ: 12.02.2021

Laufzeit: 190:29 Min.

Herkunft: Großbritannien

Stil: Heavy Metal

Webseite: https://www.blacksabbath.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/BlackSabbath/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen