American Gods – Staffel 2 (Serie)

American Gods – Staffel 2 (Serie)

📁 Film, Reviews 🕔10.Juli 2019
American Gods – Staffel 2 (Serie)

Inhalt:

Die gefeierte Serie nach dem preisgekrönten Bestseller von Fantasypapst Neil Gaiman geht in ihre heißersehnte zweite Runde! Staffel 2 kommt als hochwertige Collector’s Edition in die Heimkinos, verpackt im 6-seitigen Digipak und Schuber mit Postkartenset, 20-seitigem Booklet inklusive Auszug aus den Comics sowie einem Wendeposter.

Die Schlacht zwischen den alten und neuen Göttern steuert unaufhaltsam auf ihren Höhepunkt zu. Nach dem epischen Showdown der letzten Staffel kollidiert ihr Schicksal mit dem der Menschheit. Während Mr. World (Crispin Clover) auf Rache sinnt, schlägt sich Shadow (Ricky Whittle) endgültig auf die Seite Wednesdays (Ian McShane), der alles daran setzt, die alten Götter von seinem Feldzug zu überzeugen. Doch in dieser mysteriösen Welt der lebendigen Götter verlangen Hingabe und Glaube nach einem schrecklichen Opfer…

Auch in der zweiten Staffel beeindruckt die spektakuläre Serie unter der Leitung von Showrunner Jesse Alexander („Lost“) mit ihren opulent-grotesken Bildern vom epischen Kampf der alten Götter um Odin alias Mr. Wednesday gegen die neuen Götzen im postmodernen Amerika. Nicht zuletzt kann AMERICAN GODS mit dem exzellenten Schauspielensemble überzeugen, zu dem unter anderem Ricky Whittle („The 100“), Ian McShane („Deadwood“), Emily Browning („Legend“) und Peter Stormare („Fargo“) zählen.

Review:
Nun kommt endlich die langersehnte 2. Staffel von „American Gods“. Bei Amazon ist sie nun schon geraume Zeit im Streaming-Angebot. Ich war wirklich gespannt auf diese zweite Staffel der Serie. Leider aber konnte meine große Erwartungshaltung nicht so ganz befriedigt werden. Die Serie kommt zwar immer noch bildgewaltig daher, jedoch hat man bei der Handlung ein wenig das Gefühl, dass es nicht wirklich voran geht. Zum einen ist diese Staffel noch dialoglastiger, ohne jedoch die Überraschung und Frische darin auszustrahlen. Alles im allem gestaltet sich der ganze Ablauf wesentlich zäher und man hat das Gefühl, dass die Geschichte irgendwie nicht richtig vom Fleck kommt. Die Serie kann immer noch mit visuellen Leckerbissen aufwarten, ohne jedoch an die Klasse der vorangegangenen Staffel heranzureichen. Alle die der ersten Staffel nichts abgewinnen konnten, werden mit dieser noch weniger anfangen können. Jene, die von der ersten Staffel begeistert waren, müssen wohl oder übel dabei bleiben, da die Handlung schon ein wenig vorangetrieben wird, um für eine dritte und hoffentlich bessere Staffel, auf der Höhe des Geschehens zu bleiben.

Fazit:
Auch die 2. Staffel dieser Produktion kann audiovisuell durchaus mit dem ein oder anderen Leckerbissen aufwarten. Leider tritt sie in der Erzählstruktur ein wenig auf die Bremse.

Label: Studiocanal
Erscheinungsdatum: 11.07.2019
Laufzeit: 474 min.
Bildformat: 1,78:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch, Französisch 7.1 DTS-HD
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Herstellungsland: USA
Genre: Serie/Fantasy
Extras: Featurette „Neil Gaimans Amerika“, 50-minütiges San Diego Comic Con Special


Quelle des Trailers: Studiocanal

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

SLIPKNOT – Das Sonderheft (Rock Classics Nr. 26)

SLIPKNOT – Das Sonderheft (Rock Classics Nr. 26)

SLIPKNOT #26 (Aug./Sept./Okt. 2019) – Rock Classics – Das Sonderheft 98 Seiten VÖ: 24.07.2019 Magazin/Heft Vertrieb: Slam Magazin Bevor am 9.8. das neue Album „We

Weiterlesen