A PLACE TO BURY STRANGERS (USA) – Hologram EP

A PLACE TO BURY STRANGERS (USA) – Hologram EP

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔17.August 2021
A PLACE TO BURY STRANGERS (USA) – Hologram EP

New Yorks krachigste Band gibt nach dem 5. Album ein neues Lebenszeichen von sich. Zu 2/3 personalrunderneuert, präsentiert Oliver Ackerman mit seinen neuen Mitstreitern 5 neue Songs, die grundsätzlich aber eher back to the roots gehen. Was mir persönlich gut gefällt, wieder etwas mehr Noise kann an der Stelle nicht falsch sein. A Place To Bury Strangers wären aber nicht APTBS, wenn man nicht auch etwas Düsternis neben dem Postpunk einbringen könnte, damit auch wieder der Bezug zur Liebe zu den Sisters Of Mercy wiederhergestellt ist. Klingt alles etwas chaotisch, ist es aber nicht wirklich. Ansonsten wildert der laute Dreier gewohnt durch 80er Sounds, Wave und Gothic, lässt neuerdings aber gern mal ordentlich Garage-Feeling aufkommen, was den Spaß mächtig auffrischt.

Fazit: Die „Hologram EP“ ist ein knapp 22 Minuten langes feines Lebenszeichen einer Noise / Garage / Postpunk / Wave & Gothic Band, die hierzulande ein noch viel zu unbekanntes Dasein fristet. Die Songs sind da, um das zu ändern, wir brauchen nur noch schweißtreibende Touren…

Tracklist:

  1. End Of The Night
  2. I Might Have
  3. I Need You
  4. In My Hive
  5. Playing The Part

Line-Up:

Oliver Ackermann – Guitar, Bass, Vocals

John Fedowitz – Bass

Sandra Fedowitz – Drums

Herkunft: USA

VÖ: Bereits erschienen (16:07-2021)

Label: Dedstrange

Genre: Rock, Post Rock, Post Punk, Garage Rock, Noise Rock,

Internet:

FB – https://www.facebook.com/aplacetoburystrangers

HP – https://www.aplacetoburystrangers.com/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel