Volster (S) – Arise

Volster (S) – Arise

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔01.Dezember 2020
Volster (S) – Arise

Wie man es von Schweden generell schon fast gewöhnt ist, ist auch bei VOLSTER das Qualitätslevel extrem hoch. Die Band ist handwerklich äußerst beschlagen, hat ein Händchen für feinste Melodien und steckt durch seinen Enthusiasmus für klassisches Songwriting mit großen Refrains umgehend an. Das Ergebnis ist ein Konglomerat aus britischem und amerikanischem Melodic Rock und natürlich skandinavischem Hitgespür und Finesse. Hinzu kommen Texte über den gegenwärtigen Zustand der Welt, sodass „Arise“ ein durchgehend stimmiges Package geworden ist. So der Promotext.

Vor zwei Jahren erschien mit „Perfect Storm“ das Debüt der schwedischen Formation, die mit ihrer Mischung aus Hardrock, Melodic Rock und Prog Rock überzeugen konnten. Doch bei ihrem neuen Werk gibt es ein paar Veränderungen zu vermelden. So ist die Band inzwischen auf Duo-Größe geschrumpft und hat sich von ihrer progressiven Schlagseite ein wenig verabschiedet, hat ihr Songwriting hin zum Melodic Rock verschoben. Doch die Gitarren krachen noch immer und auch der Gesang, der inzwischen von Ulf Andersson neben seinem Job als Gitarrist gleich mit übernommen wird, ist in sich stimmig. Dabei macht er seine Sache als Sänger gut, auch wenn sich keine neue Perle am schwedischen Sängerhimmel damit auftut. Die Songs können größtenteils überzeugen, plätschern manchmal aber auch ein wenig vor sich hin, was vor allem auf den zweiten Teil des Albums zutrifft. Für die AOR-Fraktion ist das Album sicher ein gefundenes Fressen wert. Doch wer auf Bratgitarren und dicke Sounds steht, wird hier nicht so richtig fündig werden. Dennoch ist die Produktion toll und die Songs knallen ordentlich aus den Boxen. Die seichten Momente kann man getrost übersehen, kommen sie doch nur recht sporadisch vor. Alles in allem ist „Arise“ ein solides (Hard) Rock Album geworden, das allerdings auch ohne die großen Momente auskommen muss.

Fazit: Unspektakulär.

  1. Revolution
  2. Arise
  3. Hanging On
  4. Come Undone
  5. Turn The Tide
  6. End Of The World
  7. Gravity
  8. I Wish
  9. Follow You
  10. Sign Of The Times
  11. Highroad
  12. Til The End Of Time

Label: Rock Of Angels

VÖ: 13.11.2020

Laufzeit: 53:42 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Melodic Rock/Prog Rock

Webseite: nicht vorhanden

Facebook: https://www.facebook.com/volsterband

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen