Recent Posts

Allgemein Musik Reviews

Therion (S) – Beloved Antichrist (3 CD)

Die Schweden von Therion fingen einst als Death Metal Band an, entwickelten sich aber im Laufe der Jahre immer

Therion (S) – Beloved Antichrist (3 CD)

Die Schweden von Therion fingen einst als Death Metal Band an, entwickelten sich aber im Laufe der Jahre immer mehr in Richtung Symphonic Metal. Nun hat sich Mastermind Christofer Johnsson seinen Jugendtraum erfüllt und endlich seine Metal-/Rock-Oper erschaffen. Dabei ist Oper im wahrsten Sinne des Wortes gemeint, denn er hat sich an klassischen Strukturen orientiert und ein Werk erschaffen, dass in der Metalwelt wohl ziemlich einzigartig dastehen wird.

 

Man kann sicherlich dazu stehen wie man will. Doch man kann Johnsson nicht absprechen, dass er ein untrügliches Gespür für Dramatik, Melodie und Komposition hat. Wer ein klein wenig Zugang zur klassischen Musik hat, wird den Aufbau des Monumentalwerks verstehen, wird erkennen, dass dieses Werk mit allen manchmal anstrengenden Momenten auf die Bühne eines Opernhauses gehört. Neben den harten Gitarren stehen dabei sicherlich die verschiedenen Charaktere des zu Grunde liegenden Werks „Kurze Erzählung vom Antichrist“ des russischen Autors Wladimir Sergejewitsch Solowjows, geschrieben 1899, im Vordergrund. Ein Auszug aus dem Pressetext bringt ein wenig Licht ins Dunkel: „Zu Beginn basierte ungefähr 50% Soloviovs Werk, aber mit dem fortschreitenden Songwriting haben wir die Geschichte immer mehr verändert“, erklärt Mastermind Christofer Johnsson. „Ich würde mittlerweile sagen, dass es lediglich von der Geschichte inspiriert ist und teilweise darauf basiert. Bestimmte Szenen sind mehr oder weniger genau aus dem Buch übernommen, aber die meisten haben überhaupt nichts damit zu tun und stammen frei aus meiner Feder. Es ist einfach die Idee des Antichrist-Charakters, die sehr auf dem Buch basiert. Ich finde, Geschichten von Musicals und Opern sind entweder zu politisch, zu flach oder zu kompliziert, um richtig gut zu sein. Wenn es Ausnahmen gibt, dann sind es automatisch gleich die richtig erfolgreichen. Wir haben eine großartige Geschichte von einem klassischen russischen Philosophen aufgegriffen und modernisiert und zu einer spannenden neuen Geschichte perfektioniert, die die Oper für ein sehr breites Publikum interessant machen könnte.“

 

Mit der beeindruckenden Gesamtzahl von 30 verschiedenen Rollen und Charakteren, die alle eine einzigartige Stimme brauchten, engagierte THERION nicht nur einen großen Chor, sondern auch mehrere männliche und weibliche Solisten, um die epische Geschichte zum Leben zu erwecken. Mit langjährigen Partnern wie Thomas Vikström, Lori Lewis und Chiara Malvestiti werden die Fans den typischen Klang der Band wiedererkennen, aber auch in den Genuss vieler neuer Stimmen kommen.“

 

Man muss sich auf das Werk einlassen, muss vor allem drei Stunden seiner Lebenszeit für dieses Monumentalwerk übrig haben und darf keine Scheuklappen tragen, denn ansonsten fallen einem vor allem die klassischen Stimmen des Operngesangs irgendwann ziemlich auf die Nerven. Nightwish Fans werden ihre helle Freude daran haben.

 

 

Fazit: Ein Magnum Opus.

 

  1. Turn From Heaven 3:06
  2. Where Will You Go 2:15
  3. Through Dust, Through Rain 5:01
  4. Signs Are Here 4:21
  5. Never Again 2:20
  6. Bring Her Home 3:59
  7. The Solid Black Beyond 3:47
  8. The Crowning Of Splendour 3:34
  9. Morning Has Broken 6:39
  10. Garden Of Peace 3:25
  11. Our Destiny 2:41
  12. Anthem 4:18
  13. The Palace Ball 5:20
  14. Jewels From Afar 4:22
  15. Hail Caesar! 5:10
  16. What Is Wrong 2:07
  17. Nothing But My Name 3:02
  18. The Arrival Of Apollonius 5:06
  19. Pledging Loyalty 2:56
  20. Night Reborn 3:57
  21. Dagger Of God 3:32
  22. Temple Of New Jerusalem 4:01
  23. The Lions Roar 3:43
  24. Bringing The Gospel 4:44
  25. Laudate Dominum 5:00
  26. Remaining Silent 2:56
  27. Behold Antichrist 4:40
  28. Cursed Be The Fallen 2:00
  29. Resurrection 3:41
  30. To Where I Weep 5:57
  31. Astral Sophia 5:42
  32. Thy Will Be Done! 4:37
  33. Shoot Them Down! 3:49
  34. Beneath The Starry Skies 4:26
  35. Forgive Me 9:41
  36. The Wasteland Of My Heart 3:24
  37. Burning The Palace 8:22
  38. Prelude To War 0:38
  39. Day Of Wrath 4:13
  40. Rise To War 3:47
  41. Time Has Come Final Battle 2:56
  42. My Voyage Carries On 3:52
  43. Striking Darkness 2:04
  44. Seeds Of Time 1:38
  45. To Shine Forever 2:06
  46. Theme Of Antichrist 3:31

 

 

Label: Nuclear Blast

VÖ: 09.02.2018

Laufzeit: 182:27 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Metal

Webseite: http://www.megatherion.com/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden