Subway To Sally (D) – Hey

Subway To Sally (D) – Hey

📁 Allgemein 🕔08.März 2019
Subway To Sally (D) – Hey

Seit ihrer Gründung 1990 haben die Brandenburger zwölf Alben veröffentlicht. Was anfangs noch viele Mittelalter-Elemente enthielt, entwickelte sich im Lauf der Jahre immer mehr in Richtung Metal. Doch Subway To Sally spielen keinen reinen Metal wie er im Lehrbuch steht. Sie haben ihm ihre eigenen Wurzeln verpasst, tummeln sich noch immer in den Klängen des Mittelalters. Nun also erscheint mit „Hey“ das dreizehnte Album.

War der vor fünf Jahren erschienene Vorgänger „MitGift“ schon tiefer im Metal, so hat sich die Band diesmal noch ein kleines Stückchen mehr von ihren eigenen Wurzeln entfernt, was auch die vorab veröffentlichten Songs „Messias“, „Königin der Käfer“ und „Imperator Rex Graecorum“ bereits deutlich gemacht haben. Fans der ersten Stunde wird das sicher wieder einmal nicht schmecken, fordern sie doch schon lange eine Rückkehr zu alter Stärke. Doch Subway To Sally scheinen sich in den härteren Gefilden wohl zu fühlen, trat diese Wandlung doch bei den letzten Alben bereits zum Vorschein. Thematisch zeichnet die Band fast schon apokalyptische Szenarien, feiert aber auch das Leben. Aufstehen – Tanzen!

Die Songs fühlen sich im Glam Rock genauso wohl, wie im Metal, flirten augenzwinkernd mit dem Mittelalter und kehren zurück in die Moderne. „Hey“ wird erneut die Fangemeinde spalten, wird aber sicher auch neue Fans begeistern können, zeichnen sich die Songs doch vor allem durch einen mächtigen Groove aus, der wohl niemanden wirklich stillsitzen lässt. Egal, ob das Album den Altfans gerecht wird oder nicht. Es wird sich in den Charts nach vorne arbeiten und in einigen Listen zum Ende des Jahres unter den besten Alben 2019 auftauchen.

 

Fazit: Modern, metallisch und doch irgendwie in Traditionen verhaftet.

 

  1. Island
  2. Imperator Rex Graecorum
  3. Königin der Käfer
  4. Messias
  5. Die Engel steigen auf
  6. Anna’s Theme
  7. Am tiefen See
  8. Selbstbetrug
  9. Bis die Welt auseinanderbricht
  10. Alles was das Herz will
  11. Aufgewacht
  12. Ausgeträumt

 

Label: STS Entertainment/Universal Music

VÖ: 08.03.2019

Laufzeit: 51:54 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Mittelalter Metal

Webseite: https://subwaytosally.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/subwaytosally/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen