OST (USA) – Stranger Things 3: Music From The Netflix Original Series

OST (USA) – Stranger Things 3: Music From The Netflix Original Series

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔29.Juli 2019
OST (USA) – Stranger Things 3: Music From The Netflix Original Series

Stranger Things dürfte wohl eine der besten und eindringlichsten Serien der letzten Jahre sein, die zudem noch für den Bezahlsender Netflix produziert wurde. Auf kaum eine weitere Staffel warteten die Fans dermaßen, wie auf die Fortsetzung der 2016 gestarteten Serie. Pünktlich zum Start der dritten Staffel erscheint nun der dazugehörige Soundtrack. Dabei steht er in Konkurrenz zum Original Score, der die Filmmusik beinhaltet. Der Soundtrack widerum fasst 15 Songs, die für die Serie lizenziert wurden und dabei eine interessante Reise durch die 70er und 80er Jahre darstellen. Damit wird eine Tradition fortgesetzt, die in der Musik- und Filmindustrie schon lange Bestand hat. Nicht umsonst war die Verknüpfung von Musik und Film eine Verbindung, die so manchen Film in schwindelerregende Höhen katapultierte und so manchen Kultsoundtrack zu Tage förderte. Man denke nur z.B. an Top Gun, Blues Brothers, Rocky oder Hair, die erst durch die verwendete Musik zum Hit avancierte.

Der erste durch Legacy Recordings veröffentlichte Soundtrack „Stranger Things: Music From The Netflix Original“ – der hauptsächlich Hits der 1980er Jahre und bekannte Tracks aus den ersten beiden Staffeln der Serie enthält – erschien bereits 2017 und erreichte die Top 10 der US-Billboard Soundtracks Charts. Zudem wurde der Sampler bei den 61. Annual Grammy Awards in der Kategorie “Best Compilation Soundtrack for Visual Media” nominiert. Der nun erscheinende Soundtrack zur 3 Staffel setzt dieses Konzept fort.

Auch die Grammy- und Emmy-nominierte Nora Felder, die seit Beginn der Serie als Musikbetreuerin für „Stranger Things“ tätig ist, war erneut für die Musikauswahl zuständig. Felder arbeitete wieder eng mit den „Stranger Things“-Regisseuren und Erfindern Matt und Ross Duffer und dem zweifach Grammy-nominierten Legacy Compilation-Produzenten Timothy J. Smith zusammen, um auch diesmal die ultimative klangliche Begleitung zur Serie und den optimalen Soundtrack für die neue, dritte Staffel der Mystery-Hitserie zusammenzustellen. Waren in Staffel 1 und 2 unter anderem The Police, The Clash, Duran Duran, Toto, Corey Hart, Devo, Bon Jovi, Cindy Lauper oder die Scorpions vertreten, begleiten wir die Kids aus Hawkins in Staffel 3 zur Musik von unter anderem The Who, Madonna, Foreigner, REO Speedwagon und Wham!. Dass sich darunter kaum unentdecktes Material befindet, sich teils auf die großen Hits beschränkt, kennt man bereits von den ersten beiden Teilen. Doch es gibt auch kleine Perlen zu entdecken, Songs, die vor allem die jüngere Generation kaum mher auf dem Schrim hat. Genau darin liegt dann auch der Reiz des Soundtracks, der für die Älteren eine Reise in die Vergangenheit ist und für die Jüngeren eine Zeit zum Vorschein kommen lässt, die noch nicht völlig übersättigt war, es noch nicht an jeder Ecke den „heißen Scheiß“ gab. Wer sich den Soundtrack übrigens als hervorragend klingende Vinylversion anschafft, bekommt noch eine 7“Single als Bonus dazu. Sieht schick aus und lohnt sich. Das einzige Manko ist, dass die Doppel-LP nur als dreiseitig bespielte Version erscheint und die vierte schlicht pur ist. Da wäre Platz für ein schickes Etching gewesen oder ein paar zusätzliche Songs, die auf der CD-Fassung nicht entahlten sind.

 

Fazit: Eine Renaissance des Soundtracks scheint da anzustehen.

  1. The Who: Baba O’Riley (ConfidentialMX Remix)
  2. Howard Jones: Things Can Only Get Better
  3. Madonna: Material Girl
  4. Foreigner: Cold As Ice
  5. Patsy Cline: She’s Got You
  6. John Mellencamp: R.O.C.K. In The U.S.A. (A Salute To 60’s Rock)
  7. The Pointer Sisters: Neutron Dance
  8. REO Speedwagon: Can’t Fight This Feeling
  9. Wham!: Wake Me Up Before You Go-Go
  10. “Weird Al” Yankovic: My Bologna
  11. The Cars: Moving In Stereo
  12. Corey Hart: Never Surrender
  13. Teena Marie: Lovergirl
  14. Huey Lewis & The News: Workin’ For A Livin’
  15. Vera Lynn: We’ll Meet Again
  16. Gaten Matarazzo And Gabriella Pizzolo: Never Ending Story (7” Bonus Single)
  17. Gaten Matarazzo And Gabriella Pizzolo: Never Ending Story (Upside Down Version, 7” Bonus Single)

 

Label: Legacy Recordings

VÖ: 05.07.2019 (CD)/26.07.2019 (LP)

Laufzeit: 56:11 Min.

Herkunft: USA

Stil: Pop/Rock

Webseite: https://www.netflix.com/de/title/80057281

Facebook: https://www.facebook.com/StrangerThingsDACH/?brand_redir=615555128584174

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

ASCEND THE HOLLOW – „Echoes Of Existence“

ASCEND THE HOLLOW – „Echoes Of Existence“

ASCEND THE HOLLOW - "Echoes Of Existence" Label: Dr. Music Records Laufzeit: 52:42 min VÖ: 07.06.2019 Genre: Progressive Melodic Death Metal mit schickem Cyber-Touch ASCEND

Weiterlesen