Recent Posts

News

News: Bryan Ferry veröffentlicht eine Digital-EP „Love Letters“ mit vier neuen Aufnahmen

Er ist ein wahrer Maestro der Coverversion: Mit der digital erscheinenden „Love Letters“-EP (VÖ 06.05.2022) veröffentlicht Bryan Ferry in

News: Bryan Ferry veröffentlicht eine Digital-EP „Love Letters“ mit vier neuen Aufnahmen

Er ist ein wahrer Maestro der Coverversion: Mit der digital erscheinenden „Love Letters“-EP (VÖ 06.05.2022) veröffentlicht Bryan Ferry in diesem Frühling vier Neuinterpretationen klassischer Liebeslieder. Mit der Songsammlung veröffentlicht Bryan Ferry seinen ersten neuen Aufnahmen seit 2018. 
Beim ersten Track handelt es sich um eine Coverversion des Ketty Lester-Songs „Love Letters“, der Ferrys neues Projekt maßgeblich beeinflusst und geprägt hat. Das Remake von „Love Letters“ ist seit dem 24.03. veröffentlicht und kann unter folgenden Links gehört werden… Die weiteren drei Tracks folgen jeweils im April und Mai.

„Love Letters“ Lyric-Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jede Neuinterpretationen dieser beliebten Songs trägt Bryan Ferrys unverkennbaren Stil und stellt einen weiteren Zugang zur Ferry`schen Tradition mit Remakes aus einem schier endlosen musikalischem Spektrum dar.

Ich liebe es, mein Repertoire durch Coverversionen von Songs verschiedener Genres und Epochen zu erweitern“, fasst Bryan Ferry das „Love Letters“-Projekt zusammen. „Es kann eine spannende Herausforderung sein, den besten Weg zu finden, sie in meinem ganz persönlichen Stil zu interpretieren – wie auch immer der geartet ist.

Die Aufnahmen zu „Love Letters“ begannen in Nashville während Bryan Ferrys laufender Tour im Jahr 2019, während die Arbeiten zur EP im Jahr 2020 in London fortgesetzt wurden. In Amerika setzte sich die Band aus Luke Bullen an den Drums, Chris Spedding an der Gitarre, Neil Jason am Bass, Fonzi Thornton (Backing-Vocals) sowie Waddy Watchel (ebenfalls Gitarre) zusammen. Zurück in London wurden die Aufnahmen mit Tom Vanstiphout an der Gitarre, Chloe Smith an den Keyboards, Tugg (Nathan Curran) am Schlagzeug, Marina Moore an der Bratsche und Lucy Wilkins an der Violine fortgesetzt.

Quelle/Copyright: netinfect.de