Melissa Etheridge „Yes I Am 25th Anniversary Tour“ 04.03.2019, Capitol Hannover

Melissa Etheridge „Yes I Am 25th Anniversary Tour“ 04.03.2019, Capitol Hannover

📁 Allgemein, Live, Musik, Reviews 🕔05.März 2019
Melissa Etheridge „Yes I Am 25th Anniversary Tour“ 04.03.2019, Capitol Hannover

Ihren größten Erfolg hatte sie mit dem Album „Yes I Am“, das im Jahr 1993 erschien. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums (inzwischen sind es genaugenommen 26) fand sich Melissa Etheridge mit ihrer Band im Hannoveraner Capitol ein. 1.700 Fans folgten dem Lockruf der 57-jährigen, was zur Folge hatte, dass Hannover Concerts „Ausverkauft“ melden konnte.

Eine spartanisch ausgestattete Bühne machte bereits von Anfang an klar, dass es hier kein Stroboskopgewitter, keine Pyros, keine wild zuckenden Lichtkasakaden geben würde – Musik pur in seiner reinsten Form stand auf dem Plan. Lediglich mit Keyboards und Steel-Guitar, Bass und Drums ausstaffiert – kein Backdrop, keine pompöse Ausstattung der Bühne sollte vom eigentlichen Geschehen ablenken.

Bereits mit dem eindringlichen „No Souvenirs“ vom 1989er Album „Brave And Crazy“ zeigte sich Melissa in bestechender Form. Ihre Stimme, ohnehin schon immer eine kratzige Rockröhre, wirkte gereifter, noch eindringlicher und intensiver und berührender als ohnehin. Sympathisch und voller Lebensfreude präsentierte sich die Amerikanerin ihren Fans, gab kleine Anekdoten zum Besten und lud zur Zeitreise durch mehr als 30 Jahre ihrer Karriere ein.

Im Mittelpunkt stand natürlich das Album „Yes I Am“, aus dem sie im Laufe des Abends insgesamt sechs Songs präsentierte. Melissa zeigte sich in Spiellaune und vor allem als exzellente Gitarristin, was man manchmal gar nicht so richtig auf dem Schirm hatte. So kam es in der Zugabe zu einer fast 20-minütigen Version von „Like The Way I Do“, in der sowohl die Band als auch Melissa zeigen konnte was für ausgezeichnete Musiker sie sind. Doch sie ist auch Aktivistin, die sich für die Rechte Homosexueller einsetzt, war ihr Coming Out bekanntlich kurz vor Erscheinen von „Yes I Am“, das seitdem als eine Art Statement gilt.

Den Song „Talking To My Angel“ widmete sie ihrem Vater, der an Krebs verstarb und ihre Karriere von früh an förderte. Auf ihre eigene Krebserkrankung ging sie dabei auch kurz ein, ist sie doch seit mehr als 15 Jahren vom Krebs befreit. Ein ergreifender Moment, der für viel Anteilnahme im Publikum sorgte.

Etheridge zeigte sich von ihrer rockigen Seite, wechselte dann rüber zur akustischen Gitarre und ließ voller Inbrunst eine dieser unwiderstehlichen Balladen erklingen. Ein mehr als denkwürdiger Abend, der von ausgelassenem Jubel begleitet die Band nach zwei Stunden in den Feierabend verabschiedete und wohl lange in Erinnerung bleiben wird.

Setlist:

  1. No Souvenirs
  2. Let Me Go/Come Over
  3. Dancing Without Sleeping
  4. If I Wanted To
  5. Yes I Am
  6. Silent Legacy
  7. Sleep While I Drive
  8. Resist
  9. Ruins
  10. Faded By Design
  11. Must Be Crazy For Me
  12. Talking To My Angel
  13. Come To My Window
  14. Bring Me Some Water

Encore.

  1. Like The Way I Do

 

Zu den Bilder der Show: https://www.metalglory.com/gallery/melissa-etheridge-yes-25th-anniversary-tour-04-03-2019-capitol-hannover/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen