Knives Out – Mord ist Familiensache (Film)

Knives Out – Mord ist Familiensache (Film)

📁 Film, Reviews, Tipp der Redaktion 🕔07.Mai 2020
Knives Out – Mord ist Familiensache (Film)

Inhalt:
Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc (Daniel Craig)! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.

Review:
Der Trailer zu „Knives Out“ versprach an sich schon sehr hohes Unterhaltungspotential und um es gleich vorweg zu nehmen, hielt der Film in hohen Maße was der Trailer versprach! Ein wenig erinnert der Film von der Grundidee an frühere Agatha Christie Adaptionen wie z.B. „Mord im Orient-Express“ oder auch „Tod auf dem Nil“. Auch hier kommt nur ein begrenzter Täterkreis in Frage und der geneigte Zuschauer darf ein wenig mit rätseln. Im Gegensatz zu den genannten Roman Adaptionen hat der Regisseur etwas Neues geschaffen, denn der vorliegende Film lehnt sich nicht an eine Romanvorlage an, sondern das Drehbuch, sprich die Story wurde extra für dieses Werk geschrieben. Erstaunlicherweise ergeben sich durch die wirklich tollen Dialoge überhaupt keine Längen während der gesamten Laufzeit. Das hat man bei manch einem Krimistreifen schon ganz anders gesehen. Bei der Suche nach dem Täter in dem schönen alten Landhaus, treten im Familienkreis immer mehr familiäre und auch gesellschaftliche Abgründe zu Tage. Im Grunde genommen ist jeder der Familienmitglieder unsympathisch und jeder für sich hätte natürlich ein Mordmotiv. Die geschickten Wendungen und Rückblenden lassen den Zuschauer jedoch bis zum Ende, sprich der Auflösung des Plots, wirklich im Dunkeln tappen. Ein ganz großes Lob haben sich aber die Schauspieler, allen voran Daniel Craig, verdient. Man hat wirklich das Gefühl, dass jeder in seiner Rolle aufgeht und diese auch in vollen Zügen genießt.

Fazit:
Sehr unterhaltsamer Streifen mit herausragender Besetzung.

Label: Universum Film
Erscheinungsdatum: 08.05.2020
Laufzeit: 131 min.
Bildformat: 1,85:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch DTS-HD MA
Herstellungsland: USA
Genre: Krimi, Komödie
Bonus: Audiokommentar mit Rian Johnson (Regie/Drehbuch), Steve Yedlin (Kamera) und Noah Segan (Schauspieler), Kino-Kommentar von Rian Johnson (Regie/Drehbuch), Making a Murder (Multi-Part Documentary), Deleted Scenes, RianJohnson: Planning the Perfect Murder, Director and Cast Q&A, Meet the Thrombeys (Viral Ads), Ode to the Murder Mystery (Trailer)

Quelle des Trailers: Universum Film

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel