Kin (Film)

Kin (Film)

📁 Film, Reviews 🕔12.Juni 2019
Kin (Film)

Inhalt:
Auf einem nächtlichen Streifzug findet Teenager Eli einen mysteriösen Gegenstand, der nicht von dieser Welt zu sein scheint. Zunächst hält er seinen Fund geheim, doch als sein frisch aus dem Gefängnis entlassender Bruder Jimmy von seinem alten Gangsterboss bedroht wird, nutzt Eli den Apparat, der sich als mächtige Alien-Waffe erweist, um seinem Bruder zu helfen – nicht ahnend, dass sie dadurch zu Gejagten werden. Jetzt ist nicht nur die Gangsterbande hinter ihnen her, sondern auch die außerirdischen Streitkräfte, die die Waffe einst zurückgelassen haben und unbedingt wieder zurück wollen!

Review:
Der Film „Kin“ ist das Spielfilmdebut von den beiden Brüdern Jonathan und Josh Baker und basiert auf ihrem Kurzfilm „Bag Man“. Erfreulicherweise ist der Kurzfilm im Bonusmaterial der Scheibe enthalten. „Kin“ beginnt eigentlich eher wie ein Jugenddrama, in dem der junge Eli versucht, über den Tod seiner Mutter hinwegzukommen. Die Probleme in der Schule und mit seinem strengen Adoptivvater, im Übrigen glänzend gespielt durch Dennis Quaid, scheinen ebenfalls wenig hilfreich für den Jungen zu sein. Als sein älterer Bruder, gerade aus dem Knast entlassen, zu Besuch bei ihm und seinem Vater auftaucht, ändert der Film dann jedoch sein Genre und schwenkt eher in Richtung Gangsterdrama bzw. Roadmovie um. In dieser Roadmovie-Phase hat man dann aber leider auch immer wieder das Gefühl das der Film einiges an seinem Potential noch verschenkt hat. Immer wieder versanden dann starke Momente ein wenig. Letztendlich bleibt der Film aber immer noch unterhaltsam. Am Ende des Films wird einem dann noch eine Spur Science-Fiction mit einer Prise Action geboten. Insgesamt versteht es der Film zu unterhalten auch wenn man zwischendrin nicht wirklich das Gefühl hat wo der Film eigentlich hin will. Der Storytwist am Ende schafft es dann aber eine Erklärung für einige vermutete Logiklöcher zu geben. Die Schauspieler machen ihre Sache wirklich gut. Wahrscheinlich wird sich der Ein oder Andere über den lockeren Umgang des Jungen mit der Alienwaffe entrüsten, aber mein Gott es ist schließlich nur ein Film.

Fazit:
Ein Film, der zwar den ein oder anderen starken Moment nicht richtig ausgespielt hat, jedoch trotzdem durchgehend zu unterhalten weiß.

Label: Concorde Home Entertainment
Erscheinungsdatum: 06.06.2019
Laufzeit: 103 min.
Bildformat: 2,39:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch DTS HD 5.1 Master Audio; Deutsch DD 2.0
Herstellungsland: USA
Genre: Science-Fiction, Action
Bonusmaterial: Kurzfilm „Bag Man“; Making-of; Featurette: Eine Analyse der Special Effects; Deutscher Trailer und Original-Kinotrailer; Audiokommentar mit Regisseuren Jonathan & Josh Baker und Drehbuchautor Daniel Casey


Quelle des Trailers: Concorde Home Entertainment

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Human Fortress (D) – Reign Of Gold

Human Fortress (D) – Reign Of Gold

„Reign Of Gold“ ist das mittlerweile sechste Studio-Album der Hannoveraner Power Metaller und zugleich das dritte mit dem brasilianischen Sänger

Weiterlesen