Feedback – Sende oder Stirb (Film)

Feedback – Sende oder Stirb (Film)

📁 Film, Reviews 🕔29.November 2019
Feedback – Sende oder Stirb (Film)

Inhalt:
Der kontroverse Late Night-Talker Jarvis Dolan („Atomic Blonde“-Star Eddie Marsan) erlebt die schrecklichste Nacht seines Lebens, als Maskierte sein Radiostudio stürmen. Den Eindringlingen ausgeliefert, muss er seine Live-Sendung nach ihren Anweisungen zu Ende bringen. Die Lage verkompliziert sich zusätzlich, als sein alter Weggefährte Andrew Wilde (Paul Anderson, „The Revenant“) ahnungslos ins Studio platzt. Jedes falsche Wort kann für die Beteiligten tödlich enden. Es entspinnt sich ein nervenaufreibendes Katz- und Mausspiel, in dem jeder mit seiner eigenen dunklen Vergangenheit zu kämpfen hat.

Review:
„Feedback“ ist eine spanisch-amerikanische Co-Produktion, die mit ein paar überraschenden Wendungen punkten kann. Der Anfang des Films gestaltet sich wirklich etwas anstrengend, aber es lohnt sich schon dranzubleiben, denn dann nimmt einen der Film doch in seinen Bann. Das einzige Manko am Film ist, dass eigentlich keiner der Protagonisten des Films wirklich sympathisch rüberkommt. Das erschwert dann auch etwas das Mitfiebern, ob des Schicksals der einzelnen Charaktere. Aus der begrenzten Örtlichkeit, in der sich die filmische Handlung abspielt, wurde eigentlich das Optimum rausgeholt. Die Enge des Studios, sorgt schließlich auch für das bedrohlich und klaustrophobische Ambiente. Ein paar etwas drastischere Gewaltspitzen hat der Film auch zu bieten, womit man eigentlich am Anfang noch nicht unbedingt rechnen kann.

Fazit:
Klaustrophobischer Psychothriller mit interessanten Wendungen.

Label: Pandastorm Pictures
Erscheinungsdatum: 29.11.2019
Laufzeit: 97 min.
Bildformat: 2,35:1 (1080p/24)
Ton: Deutsch, Englisch DTS HD 5.1 Master Audio
Herstellungsland: USA/Spanien
Genre: Psychothriller
Bonus: Making-of, Die Charaktere, Das Set, Make-up und Spezialeffekte


Quelle des Trailers: Pandastorm Pictures

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen