Far Corporation (D) – Division One & Solitude (Vinyl Re-Release)

Far Corporation (D) – Division One & Solitude (Vinyl Re-Release)

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔05.April 2019
Far Corporation (D) – Division One & Solitude (Vinyl Re-Release)

Seit einigen Jahren ist die LP, das schwarze Gold und auch Vinyl genannt, wieder extrem stark im Kommen. So erscheint mittlerweile fast jedes neue Album auch gleichzeitig auf Vinyl. Das haben auch die großen Plattenfirmen schon lange erkannt und setzen neben aktuellen Künstlern vermehrt auf Neuauflagen längst vergessener Alben, die teilweise auch noch nie auf Vinyl erschienen sind. In der Katalog-Abteilung im Haus Sony hat man sich nun einer neuen Reihe angenommen, die als „Original Vinyl“ eben diesen Trend weiterverfolgt. Den Anfang machen insgesamt 9 Doppel-Alben, wovon uns drei zur Bemusterung vorlagen.

Die Far Corporation war ein Projekt, das 1985 von Starproduzent Frank Farian aus der Taufe gehoben wurde. Zeil dabei war es bekannte Künstler zu etwas ganz Besonderem zusammenzubringen und neben eigenen Songs auch Coverversionen aufzutischen. Der größte Erfolg gelang gleich am Anfang mit einer fantastischen Interpretation des Led Zeppelin Klassikers „Stairway To Heaven“, der mit Robin McAuley, Bobby Kimball, Curt Cress, Simon Phillips, Mel Collins, Steve Lukather oder David Paich eine hochkarätige Mannschaft vorweisen konnte. Das Album „Division One“ ging anschliessend regelrecht durch die Decke. Im Laufe der Jahre wurden sowohl die LP als auch die CD zu gesuchten Sammlerobjekten, weshalb es durchaus Sinn macht das Album nun nochmal neu aufzulegen. Im direkten Vergleich hat die Neuauflage mehr Transparenz und bietet vor allem mehr Druck im Bassbereich. Es macht übrigens einen Heidenspass das Album nach mehr als 30 Jahren nochmal neu entdecken zu können und Feinheiten zu hören, die damals kaum existent waren.

Das zweite Album „Solitude“ erschien 1994, wobei der ursprüngliche Nachfolger „Advantage“ eigentlich schon 1987 erscheinen sollte, aber nie realisiert wurde. Lediglich die inzwischen extrem gesuchten Singles zu „One By One“ und „Sebastian“ kamen auf den Markt. Auf „Solitude“ konnte dann neben Robin McAuley und Bobby Kimball vor allem Gitarrist Scott Gorham zum Gelingen des Albums beitragen. Es setzte den Weg des 9 Jahre zuvor erschienenen Erstlings konsequent fort und hatte mit „Rikky Don’t Lose That Number“, im Original von Steely Dan, einen erneuten Hit an Bord. Da „Solitude“ 1994 lediglich nur als CD und MC erschien, ist es eine echte Freude auch dieses Album nun zum ersten Mal auf Vinyl neu entdecken zu können.

Was man allerdings der Reihe vorwerfen muss, ist das Fehlen jeglichen Bonusmaterials und auch der damaligen Inlays. So wird man das Gefühl nicht so ganz los, dass hier versucht wird mit altem Material nochmal Geld abzugreifen. Liebloser hätte man solch eine Neuauflage wohl kaum gestalten können. Schade.

 

Fazit: Schön, dass es nun beide Alben als Neuauflage gibt.

Seite A:

  1. Stairway To Heaven
  2. You Are The Woman
  3. One Of Your Lovers
  4. Live Inside Your Dreams

 

Seite B:

  1. Johnny Don’t Go The Distance
  2. Fire And Water
  3. If You Could See You Through My Eyes
  4. No One Else Will Do
  5. Rock ‚N‘ Roll Connection

 

 

Seite C:

  1. Rainy Days
  2. She’s Back Again
  3. Solitude
  4. You Never Have To Say You Love Me
  5. Full Moon

 

Seite D:

  1. Rikki Don’t Lose That Number
  2. Just A Wish
  3. Hole in The Air
  4. Sebastian
  5. You Change My Life

 

 

Label: Sony Music Catalog

VÖ: 05.04.2019

Laufzeit: 86:21 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Rock

Webseite:

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

News: Madrugada – weitere Tour für 2019 in Deutschland bestätigt; ab 25.09. – 30.09.!!!

News: Madrugada – weitere Tour für 2019 in Deutschland bestätigt; ab 25.09. – 30.09.!!!

Nachdem die Norweger bereits im Februar zum 20-jährigen Jubiläum ihres 1999 erschienen Debütalbums „Industrial Silence“ eine komplett ausverkaufte Reunion-Tour spielten

Weiterlesen