Archivist (AT/GER/UK) – Construct

Archivist (AT/GER/UK) – Construct

📁 Musik, Reviews 🕔12.März 2017
Archivist (AT/GER/UK) – Construct

archivist_construct_cvr

Atmosphärischen Post Metal mit konzeptioneller Tiefe gibt es von der österreichisch-englisch-deutschen Band Archivist und ihrem zweiten Album „Construct“ serviert.

Die internationale Vereinigung konnte auf ihrem selbstbetitelten Debüt von 2015 bereits mit ihrer fesselnden Mischung aus Post (Black) Metal, Post Hardcore und atmosphärischem, dystopischen Sci-Fi-Feeling punkten. Kein Wunder, sind hier doch (Ex-)Mitglieder von qualitativ hochwertigen Underground-Bands aus diesen Bereichen am Werk, z.B. Fall of Efrafa, Thurm, Light Bearer, Morrow, Anopheli. Die meisten dieser Bands sind leider immer noch viel zu sehr im Underground verbuddelt und verdienen sowohl aufgrund ihrer musikalischen Qualität/Originalität sowie wegen ihrer textlichen Stärke viel mehr Aufmerksamkeit.

So auch Archivist, die auf „Construct“ ihre Geschichte um die letzte Überlebende eines globalen Zusammenbruchs und ihre Flucht in einer der letzten Archen ins Weltall weiterspinnen. Beschäftigte sich das Debüt noch mit der Perspektive der Überlebenden, eben des Archivist, schildert „Construct“ nun die Geschehnisse aus der Perspektive der künstlichen Intelligenz der Arche – AI und Mensch, ehemalige Feinde, auf Gedeih und Verderb zusammen auf dem Weg ins Ungewisse.

Musikalisch verpackt wird diese fesselnde Geschichte in mitunter aggressiv treibende, dann wieder bedächtig sphärische Songs, die in jedweder Stimmung aber immer melodisch und emotional bleiben. Ein stimmiger Stilmix aus den oben bereits erwähnten Genres, welcher Archivist nicht nur einen charakteristischen Sound, sondern auch die passende Leinwand für ihre epische Erzählung verschafft.

Während besonders im leidigen Bereich Post Black Metal seit Jahren fast nur noch Kopisten bis zum Erbrechen hochgejubelt werden, hat der geneigte Fan mit Archivist die Chance, endlich mal wieder eine originelle und qualitativ erstklassige Band (grob) aus diesem Bereich zu entdecken. Wer Archivist zudem als Ausgangspunkt zum Entdecken einer ganz neuen, bisher viel zu unbeachteten Künstlerszene nutzt, ich weise noch einmal auf die oben genannten Bands hin, dem eröffnen sich neue Welten – musikalisch, perspektivisch und eventuell auf weltanschaulich.

Das Album gibt es für nur 5€ auf Bandcamp zu kaufen und wird Ende April über Alerta Antifascista und Halo of Flies auf CD und LP erscheinen.

 

Label: Alerta Antifascista (EU) / Halo of Flies (USA)
VÖ: 23.02.2017
Laufzeit: 68:57 Min.
Herkunft: Österreich/ England/ Deutschland
Stil: Post Metal/ Post Hardcore/ Atmospheric Space Metal
Webseiten: https://www.facebook.com/archivistband/
https://archivistmusic.bandcamp.com/

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Conception (NOR) – State Of Deception

Conception (NOR) – State Of Deception

1989 gründeten Tore Østby (Gitarre), Roy Khan (Gesang), Ingar Amlien (Bass) und Arve Heimdal (Schlagzeug) die Band nahe der norwegischen

Weiterlesen