Antiheld (D) – Goldener Schuss

Antiheld (D) – Goldener Schuss

📁 Allgemein 🕔18.September 2019
Antiheld (D) – Goldener Schuss

Was macht man, wenn man gerade ein Debüt abgeliefert hat, das durch die Decke ging, man zwei Touren absolviert hat? Entweder zieht man sich zurück und harrt der Dinge, die da kommen werden oder man geht direkt wieder ins Studio um am Nachfolger zu arbeiten. Die Stuttgarter Band Antiheld hat sich für den zweiten Weg entschieden und dabei ein Album entstehen lassen, das sich vom Vorgänger deutlich unterscheidet.

Sänger und Texter Luca Opifanti sprudelt regelrecht über vor Ideen, bringt in kürzester Zeit wie im Wahn Zeile für Zeile auf Papier und bringt somit den Stein ins Rollen. Schon nach den ersten Kostproben wird klar: Die Themen werden ernster, die Emotionen etwas düsterer und die Nachwirkungen tiefgreifender. Auch als die ersten Demos im Proberaum zusammengeschustert werden, festigt sich umgehend ein Sound, der dreckig und rotzig daherkommt, aber niemals dem Song im Weg steht. Die Trommeln ballern, der Bass brüllt, selbst die Akustikgitarre wird nun durch die Verzerrung gejagt. Und genau diesen Sound will man ohne Umwege, ohne unnötige Overdubs oder Klang-Girlanden auf die Platte bringen.

Mit dem Album „Goldener Schuss“ hauen die fünf Stuttgarter Jungs von Antiheld sowohl klanglich, als auch textlich ein echtes Statement heraus.Einschließlich der auflockernd eingeflochtenen Interludes fügen sich insgesamt 21 (!) Tracks zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, das die Bezeichnung Konzeptalbum verdient. Die Entwicklung der Band nach vorne springt einen in allen Facetten förmlich an, wenngleich auch eine Reduzierung und Rückbesinnung auf den nacktesten Kern Teil dieser Entfaltung ist.

„Dieses Album war ich mir und meinem Umfeld schuldig“, so Luca Opifanti.

Goldener Schuss ist ein Album geworden, das man sich sowohl als Freund deutschen Rocks genauso zu Gemüte führen kann, wie als Fan der angesagten, mehr im Punk angesiedelten Bands. Wichtig dabei ist, dass dieser Stil den Stuttgartern perfekt zu passen scheint und sich dabei mit jedem neuen Durchlauf echte Hymnen zu Ohrwürmern entwickeln. Chapeau!

Fazit: Ein schickes Album mit dem Hang zum Punk.

  1. Introduction
  2. Ma Petite Belle
  3. Präsidenten
  4. Goldener Schuss
  5. Interlude I
  6. Herz
  7. Find What You Love
  8. VII
  9. Interlude II
  10. Mach mirn Kind
  11. Interlude III
  12. 99 Luftballons 2019
  13. Nie wieder lieben
  14. Gott
  15. Babylon
  16. Sonnenkind
  17. Vollrausch (Akustik Version)
  18. Ma Petite Belle (Akustik Version)
  19. Mach mirn Kind (Akustik Version)
  20. Mama (Akustik Version)
  21. Goldener Schuss (Akustik Version)

 

Label: Arising Empire

VÖ: 30.08.2019

Laufzeit: 73:37 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Deutschrock

Webseite: https://www.antiheldmusik.com/

Facebook: https://www.facebook.com/antiheldmusik/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Alcatrazz (USA) – V

Alcatrazz (USA) – V

Wenn sich eine Band von einem Sänger trennt, der mit seiner einzigartigen Stimme, seinem Songwriting und charismatischen Art das Aushängeschild

Weiterlesen