Achim Reichel (D) – Das Beste

Achim Reichel (D) – Das Beste

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔25.Januar 2019
Achim Reichel (D) – Das Beste

Achim Reichel ist ein Vordenker, ein Botschafter der deutschen Rockmusik und mittlerweile 75 Jahre. Was hat der Mann in seiner langen Karriere nicht schon alles gesehen. Die Beatles hat er im Star Club, den er später übernahm, gesehen, hat mit ihnen und den Rolling Stones zusammen getourt und dem Volk das Liedgut der Meere und der deutschen Dichter nahe gebracht. Selbst in der Elbphilharmonie durfte er inzwischen spielen, was auch nicht jedem zeitgenössischen Künstler gelingt.

 

Seine erste Band, die Rattles, konnten mit „The Witch“ einen unvergessenen Klassiker erschaffen, der selbst heute noch Bestand hat. Es folgten die Jahre mit Wonderland und dann schließlich der Ausflug in psychedelische Gefilde mit AR & The Machines und dem Album „Die grüne Reise“. Das Album hatte von seiner Art her nichts mehr mit den Rattles oder auch Wonderland zu tun. Vergleiche zu Kraftwerk (den frühen) und Tangerine Dream kamen nicht von ungefähr. Doch erst der Beginn seiner Solo-Karriere mit dem „Dat Shanty Album“ (1976) brachte ihn in der Öffentlichkeit zu einem anerkannten Rocker, der es verstand alte Seemannsleider zu neuem Leben zu erwecken, ihnen den Rock beizubringen und sie dabei klingen zu lassen, als wären sie schon immer auf diese Art dagewesen. Nach einem weiteren Album mit Seemannsliedern („Klabautermann“) waren dann die deutschen Dichter Theodor Fontane, Johnann Wolfgang von Goethe oder Detlev von Liliencron dran, wobei besonders das Titelstück „Regenballade“ als Meisterwerk heraussticht. Obwohl von dem Album keine Single ausgekoppelt wurde, erreichten die „Regenballade“ und natürlich „Herr von Ribbeck“ Kultstatus und schafften es sogar, dass selbst Menschen, die der deutschen Dichtkunst nur wenig bis gar nichts entgegenbringen konnten, dafür auf einmal ihr Interesse geweckt sahen. Es folgten Alben, die mit ehrlichen Texten, dem Volk aufs Maul geschaut, spielten. „Der Spieler“, „Fliegende Pferde“ und viele andere Hits konnte er in seiner Karriere verzeichnen. Sein größter Erfolg war dann schließlich das inzwischen fast schon zum Volksgut gehörende „Aloha Heja He“, das mit seiner Südseeromantik 1991 auf so mancher Party damals (und manchmal auch noch heute) unverzichtbar war.

 

Doch er hat sich auf dem Erfolg nicht ausgeruht oder versucht diesen Erfolg mit immer wieder dem gleichen Schema zu wiederholen. Er widmete sich auch wieder dem alten Liedgut, spielte mit „Wilder Wassermann“ erneut ein Album ein, dass sich diesmal Heinrich Heine, Goethe und anderen großen Meistern annahm. Inzwischen ist er, was seine Veröffentlichungen anbelangt, ein klein wenig ruhiger geworden. Aber die Bühne hat es ihm nach wie vor angetan. So wird er in diesem Jahr seiner über 50 Jahre andauernden Karriere einen neuen Mosaikstein hinzufügen und seine Fans mit seiner ganz eigenen und sympathischen Art zu unterhalten verstehen.

 

Zu seinem Geburtstag am 28. Januar erscheint nun quasi als Vorgeburtstagsgeschenk eine neue Zusammenstellung seiner besten und schönsten Lieder. „Das Beste“ erscheint als Doppel-CD oder 4-fach LP-Box mit 24-seitigem Booklet, raren Fotos und ausführlichen Linernotes von Manfred Ertel.

 

Fazit: Eine aufrichtige Ehrung eines der wichtigsten deutschen Künstlers.

 

CD 1:

  1. Halt die Welt an (für immer glücklich – mehr geht nicht)
  2. Der Spieler
  3. Fliegende Pferde
  4. Auf der Rolltreppe
  5. Boxer Kutte (Altern
  6. Am besten du gehst (live)
  7. Steaks und Bier und Zigaretten (live)
  8. John Maynard (live)
  9. Trutz blanke Hans (live)
  10. Exxon Valdez
  11. Leben Leben (Altern
  12. Wahre Liebe
  13. Entspann Dich
  14. Kreuzworträtsel
  15. Sa-Lo-Me (Special Edit)
  16. Kuddel’s Revolution (Special Edit)
  17. Wer sowas Liebe nennt
  18. Die Nacht hat viele Sterne (live)

 

CD 2:

  1. Aloha Heja He
  2. Der blonde Hans
  3. Nis Randers
  4. Herr von Ribbeck ’94
  5. Kuddel Daddel Du
  6. Sophie, mein Henkersmädel
  7. Belsazar
  8. Der Erlkönig (Single Version)
  9. Röslein auf der Heiden
  10. Winde wehen
  11. Oh wie kalt ist es geworden
  12. Halla Ballu Ballé (live)
  13. Rolling Home
  14. Pidder Lüng
  15. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (live)
  16. Der Mond ist aufgegangen
  17. Meine Seele spannte weit ihre Flügel aus
  18. Regenballade
  19. Eine Ewigkeit unterwegs (Special Edit)

 

Label: BMG Rights Management

VÖ: 25.01.2019

Laufzeit: 235:54 Min.

Herkunft: Deutschland

Stil: Deutsch Rock

Webseite: https://www.achimreichel.de/

Facebook: https://www.facebook.com/AchimReichel/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel