Terrible Sickness (D) – Feasting on your Perdition

Terrible Sickness (D) – Feasting on your Perdition

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔30.März 2017
Terrible Sickness (D)  – Feasting on your Perdition

Death Thrash N cover-feastingRoll haben sich die Nienburger Terrible Sickness auf die Fahnen geschrieben und veröffentlichen mit Feasting on your Perdition ihr zweites Langeisen. Bereits im Oktober und November 2015 in den AudioBeast Studios in Asendorf unter Leitung von Emil Richters aufgenommen, wird das, mit einem mehr als geilen Cover geschmückte Teil nun endlich über Bret Hard Records rausgebracht. Und das ist auch echt verdammt gut so. Denn das was die Nienburger hier abliefern ist mehr als gelungen. Die Nummern trotzen nur so von Groove und Power, die einen Vergleich mit bekannten Brutal Death Größen nicht scheuen muss. Hinzu verstehen es Terrible Sickness, die Songs mit herrlichen Thrash und Old-School Death Metal Salven zu bereichern. Besonders hervorheben möchte ich die Sangeskunst von Florian Scheibke, der gekonnt zwischen gutteralen Vocals und Screams, die irgendwo zwischen van Drunnen, Tardy und Schuldiner liegen, wechselt. Was könnte man kritisieren? Schwierig, aber da ich mehr aus dem Old School Lager komme, hätte ich mir persönlich eine etwas dreckigere Produktion gewünscht. Aber ich weiß, dass das im Brutal Death nicht üblich ist.

Hinzu kommen noch die geilen Shirts mit dem herrlichen Covermotiv von Dabart Design. Habt ihr noch eins für mich über, Jungs?

Kaufen!!!!

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen