Volumes (USA) – Different Animals

Volumes (USA) – Different Animals

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔29.Juni 2017
Volumes (USA) – Different Animals

Volumes

Wer Metalcore seine Heimat nennt, dem sind die Amerikaner von Volumes sicherlich keine Unbekannten. Mit „Different Animals“ veröffentlichen die Kalifornier ihr drittes Album, auf dem sie sich auch diesmal wieder dem melodischen Metalcore mit Djent-Einflüssen hingeben.

 

Bereits von der ersten Minute an merkt man der Band an, dass sie mit ihrem neuen Album auf ein junges Publikum abzielt, das sich an Bands wie Dead By April oder auch Five Finger Death Punch nicht satt hören kann. Doch die L.A.-Boys sind weit davon entfernt sich mit anderen Bands messen zu wollen. Großmäulig äußert sich Bassist Raad Soudani auf die Frage, wie man das neue Album in einem Wort zusammenfassen kann, mit: „Gilt `bestes Album aller Zeiten`als ein Wort?“ Was dann mit dem ersten Song „Waves Control“ trotz des Pop-Refrains auch noch einigermaßen funktioniert, ergeht sich spätestens ab dem zweiten Song „“Finite“ mehr in Langeweile, denn in musikalischem Leckerbissen. Wut, tief gestimmte Gitarren, Schreie und Aggression sind noch lange kein Garant für ausgereiftes Songwriting. Daran krankt es der Band auch auf dem Output ein wenig, selbst wenn sie mit ihren fröhlichen Pop-Melodien ein wenig aus dem Einerlei des Metalcore ausscheren. Für Genre-Fans ist das Album durchaus einen Lauschangriff wert, für alle anderen gilt es sich anderweitig zu orientieren.

 

Fazit: Trotz kompatibler Produktion und zugehöriger Aggression ein Rohrkrepierer.

 

  1. Waves Control
  2. Finite
  3. Feels Good
  4. Disaster Vehicle
  5. Pieces
  6. Interlude
  7. Hope
  8. Tide’s Change
  9. On Her Mind (Feat. Pouya)
  10. Heavy Silence
  11. Pullin’ Shades
  12. Left For Dead

 

Label: Spinefarm Records/Fearless/Concord

VÖ: 09.06.2017

Laufzeit: 34:51 Min.

Herkunft: USA

Stil: Metalcore

Webseite: http://volumesband.com/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

News: Rock ​unter ​den ​Eichen ​Open ​Air ​- ​RUDE ​2018

News: Rock ​unter ​den ​Eichen ​Open ​Air ​- ​RUDE ​2018

Rock unter den Eichen Open Air - RUDE 2018 vom 20. - 22. Juli 2018 Line Up: Primordial (Headliner Freitags), Suffocation (Co-Headliner Freitag) Kataklysm ( Headliner Samstag), Vader (Co-Headliner Samstag) weitere Acts: Skeletonwitch, Cliteater, Dawn Of Disease, Crisix, Cytotoxin, Negator,

Weiterlesen