Thundermother (S) – Thundermother

Thundermother (S) – Thundermother

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔26.Februar 2018
Thundermother (S) – Thundermother

Zweieinhalb Jahre ist es bereits her, dass von Thundermother das letzte Album erschien. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Von der damaligen Besetzung ist inzwischen nur noch Gründerin Filippa Nässil übrig geblieben. Im letzten Jahr hat sie sich mit neuen Musikerinnen umgeben und legt nun den dritten Streich der Schwedenmädels vor.

 

Im Vergleich zum Vorgänger hat sich relativ wenig verändert. Noch immer gibt es derben Riff Rock der Marke Rose Tattoo und AC/DC auf die Glocke, wobei die Songs an sich diesmal teilweise ein wenig in sich stimmiger und geschlossener klingen. Ansonsten bekommt der Fan hier ein Werk, das vor Kraft und Ausdrucksstärke nur so strotzt. Pure Girlpower mit einem hohen Anspruch an sich selbst. Das merkt man in jedem Song, denn die Mädels möchten nicht durch Aussehen oder andere sexistische Merkmale glänzen, sondern wollen als Musikerinnen ernst genommen werden. Und was ist der beste Weg dahin? Richtig – ein Album, dass knallt und rotzt und doch nicht nur abkupfert. Diesmal klingen die Helden der Band zwar nach wie vor deutlich vor, eine Vorliebe zum australischen Stromrock ist deutlich erkennbar und doch haben sie diesmal auch andere Elemente des Hardrock hinzugefügt, was das Album in sich runder und geschlossener wirken lässt. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Besetzung von einer längeren Haltbarkeitsdauer befallen ist, als die vorherige. Eine dicke Kaufempfehlung.

 

Fazit: Girlpower at ist best.

 

  1. Revival
  2. Whatever
  3. Survival Song
  4. Racing On Mainstreet
  5. Fire In The Rain
  6. Hanging At My Door
  7. Rip Your Heart Out
  8. The Original Sin
  9. Quitter
  10. We Fight For Rock ‘n’ Roll
  11. Children Of The Rampage
  12. Won’t Back Down

 

 

Label: Despotz Records

VÖ: 23.02.2018

Laufzeit: 43:24 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Riff Rock

Webseite: http://thundermother.com/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

HARTMANN (DE) – Hands On The Wheel

HARTMANN (DE) – Hands On The Wheel

Vielen ist Oliver Hartmann von Avantasia bekannt doch das der Gitarrist, Sänger, Songwriter und Produzent auch mit Hartmann seine eigene

Weiterlesen