STONE BROKEN (UK) – Ain´t Always Easy

STONE BROKEN (UK) – Ain´t Always Easy

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔02.März 2018
STONE BROKEN (UK) – Ain´t Always Easy

Wow!!! 1 Dame und 3 Herren von der Insel, die ähnlich wie die sog. „Großen“ von „über´m Teich“ klingen und trotzdem noch genug Platz für die eigene Duftmarke geschaffen haben…das sind Stone Broken mit ihrem 2. Langdreher „Ain´t Always Easy“, der musikalisch schon ähnliches Futter wie Nickelback, 3 Doors Down & Konsorten bietet, aber sich durch Frische auszeichnet, die den genannten Vergleichen auf den letzten Alben etwas abhanden gekommen ist. Doch zum Glück gibt es das Quartett aus England um auch diesem Genre wieder etwas mehr Farbe und Abwechslung einzuhauchen, was ihnen auch zu 90% gelungen ist… Die restlichen 10% erinnern einfach zu stark an die Vorbilder und Einflüsse doch der Großteil geht neidlos und eingängig ins Ohr, weiß bei bestem Sound zu gefallen und wirft nicht nur 1x den Anker im Gehörkanal. Radiotauglicher moderner Hardrock der massenkompatibel, aber auch ohne wirkliche Ecken und Kanten fett produziert und melodisch ins Ohr und Gebein fährt und eine echte Konkurrenz für die etablierten Bands bedeutet.

Fazit: Es werden garantiert ewig die Vergleiche zu den Modern Rock Bands aus den USA und Kanada fallen doch wer den Sound verfolgt, muss damit auch umgehen können. Ich wünsche es dem Vierer aus England sehr denn was Stone Broken hier aufgefahren haben, ist überdurchschnittlich gut und direkte Vergleiche („…der Song klingt wie der Song von XY, usw…“) kann ich so nicht wirklich ausmachen. In der Gesamtheit wirkt es irgendwie schon wie eine Fanband, doch im Detail entpuppen sich die Musiker als sehr versiert, nicht zu kopieren und das ist ihnen zum Großteil gelungen. Alle Daumen hoch! Sollte von Fans guter Rockmusik unbedingt angecheckt werden. Hier sind zeitlose Tracks auf den Silberling verewigt worden, die nicht nur entspannt via Kopfhörer sondern auch beim Putzen, Autofahren, Arbeiten, usw., funktionieren. Sehr schade, dass auf der kommenden Tour ein großer Bogen um Hessen gemacht wird…

Tracklist:

01 Worth Fighting For
02 Let Me See It All
03 Heartbeat Away
04 Home
05 Follow Me
06 I Believe
07 Doesn’t Matter
08 Anyone
09 Just A Memory
10 Other Side Of Me
11 The Only Thing I Need

Line-Up:

Rich Moss – Vocals / Guitar
Chris Davis – Guitar / Vocals
Kieron Conroy – Bass
Robyn Haycock – Drums / Vocals

VÖ: 02-03-2018

Label: Spinefarm Records

Spielzeit: 40:46 Min.

Herkunft: UK

Genre: Rock, Hard Rock, Modern Rock, Melodic Rock

Tourdates:

10.03.2018 – Köln, MTC
11.03.2018 – Hamburg, Logo
13.03.2018 – Berlin, Musik & Frieden
14.03.2018 – München, Strom

Internet:

FB – https://www.facebook.com/OfficialStoneBroken/

HP – https://www.stonebroken.com/

Youtube:

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

HARTMANN (DE) – Hands On The Wheel

HARTMANN (DE) – Hands On The Wheel

Vielen ist Oliver Hartmann von Avantasia bekannt doch das der Gitarrist, Sänger, Songwriter und Produzent auch mit Hartmann seine eigene

Weiterlesen