Psychosomatic Cowboys (S) – From Here To Hell

Psychosomatic Cowboys (S) – From Here To Hell

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔29.Juni 2017
Psychosomatic Cowboys (S) – From Here To Hell

Psychosomatic

Selten hat man eine dermaßen seelenlose Presseinfo bekommen wie hier. Kaum Information, lediglich die Namen der Bandmitglieder und ein wenig trommeln, dass hier mal wieder eine der besten Bands des Planeten… bla, bla, bla. That’s it. So scheinen die Schweden mit „From Here To Hell“ ihr zweites Album vorzulegen, sich bei einem neuen Label etablieren und auch Nicht-Schweden ihre Version des countrylastigen Hardrock näher bringen zu wollen.

 

Bekanntlich macht Versuch ja kluch, oder so ähnlich. Doch was die Band hier abliefert klingt uninspiriert, seelenlos und vor allem ziemlich bedeutungslos. 16 Songs hat das Album vorzuweisen und eine Spielzeit von 60 Minuten. Doch bereits beim dritten Song ertappt man sich dabei, dass man sich abwendet und nützlicheren Dingen zuwendet. Dabei stimmt die Produktion sogar perfekt mit den Sounds des Albums überein, passt zum manchmal leicht schrammeligen Country Hardrock. Doch leider besitzen die Songs keinerlei Tiefgang, dümpeln vor sich hin und lassen den Hörer mit gemischten Gefühlen und Eindrücken zurück. Den Songs fehlt Leben, Inspiration oder auch einfach nur die eine zwingende Melodie, die man nie wieder vergessen möchte. Zwischendurch aber zeigt die Band, dass sie durchaus ergreifende Songs komponieren kann. So zum Beispiel in „Stay True“, das mit seiner lässigen Eleganz dann aber auch schon einen der wenigen Höhepunkte des Albums darstellt. Vielleicht verstehe ich aber auch einfach nicht worin die Botschaft des Albums besteht oder was die alten Schweden dem Hörer mitteilen möchten. Bildet euch selbst ein Urteil.

 

Fazit: Uninspiriert und größtenteils langweilig.

 

  1. Come Hell Or High Water
  2. Cool Winds Of Yesterday
  3. Long Gone
  4. In & Out Of Pain
  5. Brutal Awakening
  6. Loveless Crime
  7. From Here To Hell
  8. Comin’ Down Like Rain
  9. Do Or Die
  10. Dyin’ Breed
  11. It’s Life
  12. Stay True
  13. Complicated
  14. Liquid Love
  15. Intoxication
  16. Broken Man

 

Label: Wild Kingdom/Rough Trade

VÖ: 23.06.2017

Laufzeit: 59:51 Min.

Herkunft: Schweden

Stil: Country Stoner Hardrock

Webseite: https://www.facebook.com/psychosomaticcowboys/

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

News: Rock ​unter ​den ​Eichen ​Open ​Air ​- ​RUDE ​2018

News: Rock ​unter ​den ​Eichen ​Open ​Air ​- ​RUDE ​2018

Rock unter den Eichen Open Air - RUDE 2018 vom 20. - 22. Juli 2018 Line Up: Primordial (Headliner Freitags), Suffocation (Co-Headliner Freitag) Kataklysm ( Headliner Samstag), Vader (Co-Headliner Samstag) weitere Acts: Skeletonwitch, Cliteater, Dawn Of Disease, Crisix, Cytotoxin, Negator,

Weiterlesen