Nightwish (FI) – Decades

Nightwish (FI) – Decades

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔11.März 2018
Nightwish (FI) – Decades

Nightwish gelten als großer Einfluss für alle symphonisch angehauchten Bands mit Frontfrau und das nicht umsonst. Über zwanzig Jahre ist die Band um Gründer Tuomas Holopainen und Emppu Vuorinen nun bereits unterwegs und hat Maßstäbe gesetzt wie kaum eine andere Band. Besonderes Merkmal und wichtigster Bestandteil der Band war Sängerin Tarja Turunen, die mit ihrer klassischen Stimme für die damalige Zeit absolut ungewöhnlich im Metal war. 2005 ging diese Liaison allerdings auseinander, was die Band sicherlich auch einige Fans gekostet hat. Die danach folgenden Alben mit Anette Olzon und Floor Jansen waren zwar grandisoe Alben, doch der alte Spirit ging ein wenig verloren.

 

Nun erscheint also mit Decades eine Werkschau über sämtliche Veröffentlichungen der Finnen. Was anfangs noch danach aussah, als ob Floor Jansen die Songs noch einmal neu eingesungen hätte, entpuppt sich leider als falsch, denn „Decades“ ist lediglich eine Best of. Nun stellt sich bei solchen Veröffentlichungen zwangsläufig immer die Frage nach dem Sinn, denn neues Material lässt sich auf der oppulenten Doppel-CD nicht finden. Alleine deshalb werden alte Fans von Nightwish sicherlich auch nicht zum Kauf gebeten, sondern es soll eher eine neue Fanschar angezogen werden, die sich auch einmal mit der Vergangenheit der Band auseinandersetzen möchte ohne sich gleich den gesamten Backkatalog zuzulegen. Auch wenn die Songs remastert sein sollen, so sind doch deutliche Unterschiede zu den Originalversionen nur sehr schwer auszumachen. Über die Songsauswahl kann man sicherlich auch streiten, das aber ist ja ein allgemein bekanntes Thema bei einer der Veröffentlichungen der besten Hits einer Band. Kaufzwang besteht hier sicherlich nicht. Wer sich aber, wie ja bereits erwähnt, einen Überblick über die Entwicklung von Nightwish verschaffen möchte, findet hier zumindest eine korrekte Auswahl vor.

 

 

Fazit: Gute Zusammenstellung über deren Sinn man allerdings geteilter Meinung sein kann.

 

  1. The Greatest Show On Earth
  2. Élan
  3. My Walden
  4. Storytime
  5. I Want My Tears Back
  6. Amaranth
  7. The Poet And The Pendulum
  8. Nemo
  9. Wish I Had An Angel
  10. Ghost Love Score
  11. Slaying The Dreamer
  12. End Of All Hope
  13. 10th Man Down
  14. The Kinslayer
  15. Dead Boy’s Poem
  16. Gethsemane
  17. Devil & The Deep Dark Ocean
  18. Sacrament Of Wilderness
  19. Sleeping Sun
  20. Elvenpath
  21. The Carpenter
  22. Nightwish

 

 

Label: Nuclear Blast Records

VÖ: 09.03.2018

Laufzeit: 141:32 Min.

Herkunft: Finnland

Stil: Symphonic Metal

Webseite: http://nightwish.com/de

 

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel