BANNKREIS (DE) – Sakrament

BANNKREIS (DE) – Sakrament

📁 Allgemein, Musik, Reviews 🕔14.März 2018
BANNKREIS (DE) – Sakrament

Warum stehen die Musiker von Subway To Sally auf einem neuen Albumcover um eine (mir unbekannte) Dame und warum steht da Bannkreis drüber? CD eingelegt und gelauscht…und wieder gelauscht…und nochmal gelauscht…eigentlich bis jetzt! Die Songs beantworten den 1. Teil der eingehenden Frage. Bannkreis sind Eric Fish, Ingo Hampf, Bodenski und Simon Michael von den mittelalterlichen Folkrockern Subway To Sally und arbeiten gemeinsam mit der Dame auf dem am 16.03.2018 erscheinenden Album „Sakrament“. Musikalisch ist das schon in der Nähe von Subway To Sally angesiedelt, doch wirklich nur in der Nähe. Bannkreis gehen emotionaler ans Werk (Spötter würden sagen, das sind Subway To Sally in ganz harmlos), arbeiten aber auch gleichzeitig mit epischen Einsätzen (der Waschzettel hat nicht übertrieben) und es wird schnell klar, warum hierfür eine andere Band geschaffen werden musste – den musikalischen Sinneswandel hätten wohl nicht alle Subway To Sally Follower mitgemacht denn hier geht es viel mainstreamiger, auch poppiger zu. Die Dame auf dem Artwork ist Johanna Krins, Sängerin und Multi-Instrumentalistin, ohne die es dieses Werk nicht gegeben hätte, denn erst ein Aufeinanderteffen der jungen Musikerin und Eric Fish 2012, ermöglichte diese Veröffentlichung. Rein musikalisch gibt es nichts auszusetzen; das Songwriting ist durchzogen von balladesken und melancholischen Momenten, wie wir sie auch von den Hauptbands kennen, nur bedeutend stärker auf die Allgemeinheit ausgerichtet, bedeutend leichter zugänglicher für Jedermann / Jederfrau gemacht – regelrecht auf Radiokompatibilät getrimmt.

Fazit: Bannkreis dürfte dem Gros der romantisch-veträumt-mittelalterlichen Fangemeinde gefallen. Mir persönlich ist das alles etwas zu nett, zu glattgebügelt. Etwas mehr Dreck, bzw. nur ein kleines bißchen mehr Härte, Biss, hätte…ach nee…dann wären wir ja wieder bei Subway To Sally.  Egal, das Projekt (oder doch feste Band?) wird kommerziell erfolgreich sein, wird erfolgreich die kleinen und großen Bühnen erobern und erfolgreich in  die Charts schießen! Checkt die Tourdates und den Clip zur Single „Lebewohl“.

Tracklist:

01 Lebenslinien

02 Lebewohl

03 Hilf mir zu glauben

04 Fährmann

05 Aus fernen Ländern

06 Doch ich weiss es (Bannkreis & Santiano)

07 Sakrament

08 Nimmermehr

09 Bannkreis

10 Erdbeermund

11 Rabenflug

12 Kein Weg zurück

13 Ins Dunkel (Bonustitel)

Line-Up:

Eric Fish: Vocals, Uillean Pipe

Johanna Krins: Vocals, Flöte, Percussion

Bodenski: Drehleier, Gitarre

Simon Michael: Schlagzeug, Percussion, Keyboards

Ingo Hampf: Gitarre, Liuto Forte, Bass, Celtic Cittern

VÖ: 16.03.2018

Label: Universal Music / Airforce 1 Records

Spielzeit: 53:48 min.

Herkunft: Deutschland

Genre: Folk Rock

Internet:

FB – https://www.facebook.com/Bannkreis/

HP – http://bannkreis.band/

Youtube:

„Im Rausch des Klangs Tour 2018“:

02.10.18 – Erfurt – alte Oper
03.10.18 – Hannover – Theater am Aegi
04.10.18 – Neunkirchen – Neue Gebläsehalle
05.10.18 – Bochum – Christuskirche
06.10.18 – Ravensburg – Konzerthaus
10.10.18 – Osnabrück – Rosenhof
11.10.18 – Köln – Kulturkirche
12.10.18 – Hamburg – kleine Laeiszhalle
13.10.18 – Berlin – Passionskirche
30.10.18 – Neuruppin – Kulturkirche
31.10.18 – Dresden – Schlachthof
01.11.18 – Rostock – Heiligen-Geist-Kirche
02.11.18 – Magdeburg – Johanneskirche
03.11.18 – Leipzig – Werk 2
07.11.18 – Stuttgart – Theaterhaus
08.11.18 – Würzburg – Johanniskirche
09.11.18 – München – St. Matthäus Kirche
10.11.18 – Bamberg – Hegelsaal
15.11.18 – Frankfurt – Batschkapp
16.11.18 – Bremen – Glocke
17.11.18 – Kiel – Halle 400

Außerdem werden BANNKREIS auf diversen großen Festivals wie zum Beispiel ROCKHARZ, Wacken, Summerbreeze, etc., ihr „stell-dich-ein“ geben!

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Wilko Johnson (GB) – Blow Your Mind

Wilko Johnson (GB) – Blow Your Mind

“Ich sollte eigentlich tot sein“’ 2012 wurde bei der aus dem englischen Canvey Island stammenden Gitarrenlegende Wilko Johnson von der

Weiterlesen