Posts From Christoph

Tyler Bryant & The Shakedown (USA) – Pressure

Tyler Bryant & The Shakedown (USA) – Pressure

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass mit „Truth & Lies“ ein neues Album der Formation um Tyler Bryant erschien. Nun legt die Band, die inzwischen zum Trio geschrumpft ist, verließ Bassist Noah Denney

Read More
Defecto (DK) – Duality

Defecto (DK) – Duality

Das Debüt der Dänen hat mich damals (2016) regelrecht aus den Socken gehauen. Der Nachfolger „Nemesis“ (2018) konnte mich auch noch überzeugen, haben beide Alben eine Band gezeigt, die anscheinend auf dem Sprung war groß

Read More
Rusty Eye (USA) – Dissecting Shadows

Rusty Eye (USA) – Dissecting Shadows

Rusty Eye ist ein Trio, dass sich 1995 in Mexico Stadt gegründet hat und mittlerweile in Hollywood lebt. Sie vereinen Prog, Thrash, Punk, Black,- Death und Synthwave. Rusty Eye sind die Schlagzeugerin und Co-Sängerin „Miss

Read More
The Struts (GB) – Strange Days

The Struts (GB) – Strange Days

Zwei Jahre ist es her, dass die Derby Boys mit ihrem Album „Young & Dangerous“ für Aufsehen sorgen konnten. Wenn eine Band den Sound der siebziger Jahre, des Glam Rock mit Slade, The Sweet, Gary

Read More
Mein etwas anderer Florida Sommer (Blu-ray)

Mein etwas anderer Florida Sommer (Blu-ray)

Die Story: „Es ist nicht meine Schuld, dass Du die langweiligste Person der Welt bist!“, so Daniel Bagnold (gespielt von Earl Cave, Sohn von Nick Cave). Er liebt Metallica und eigentlich auch seine Mutter, aber

Read More
Katie Melua (GB) – Album No. 8

Katie Melua (GB) – Album No. 8

Ein Album schlicht und einfach „Album No. 8“ zu nennen, ist schon ziemlich einfallslos. Bei Katie Melua, der gebürtigen Georgierin mit Wohnsitz in London, hat sich der Titel einfach so entwickelt. Ursprünglich sollte er mehr

Read More
Snowy White & The White Flames (GB) – Something On Me

Snowy White & The White Flames (GB) – Something On Me

Mit mittlerweile 72 Jahren muss man niemanden mehr etwas beweisen, muss niemandem mehr zeigen was für ein toller Gitarrist man ist. Altersmilde nennt man das wohl. Snowy White hat sein Talent in den letzten mehr

Read More
Five Finger Death Punch (USA) – A Decade Of Destruction Vol. 2

Five Finger Death Punch (USA) – A Decade Of Destruction Vol. 2

Muss man als Band, die eigentlich gar keine großen Hits hatte, eine zweite Best Of vorlegen? Kann man machen, muss man aber nicht. Letztlich aber wird es ohnehin eine Entscheidung der Plattenfirma sein, die nochmal

Read More
Rory Gallagher (IRE) – The Best Of

Rory Gallagher (IRE) – The Best Of

Im Juni waren es 25 Jahre, dass der irische Ausnahmegitarrist verstorben ist. Seitdem sind in mehr oder minder regelmäßigen Abständen immer wieder Alben mit verschollenen Aufnahmen erschienen, gab es Mitschnitte von Konzerten und gab es

Read More
Tears For Fears (GB) – The Seeds Of Love

Tears For Fears (GB) – The Seeds Of Love

Tears For Fears, das Duo bestehend aus Roland Orzabal und Curt Smith, war schon bei ihrer Gründung eine Band, die sich zwar weitestgehend im Elektro-Pop der frühen achtziger Jahre bewegte, dabei aber immer auch einen

Read More