American Assassin (Film)

American Assassin (Film)

📁 Film 🕔22.Februar 2018
American Assassin (Film)

Inhalt:
Nach dem tödlichen Attentat auf seine Verlobte sinnt Mitch Rapp (Dylan O’Brien) auf Rache. Beim CIA lässt er sich von dem berüchtigten Kriegs-Veteranen Stan Hurley (Michael Keaton) zum Elite-Agenten ausbilden. Schnell erhalten die beiden ihren ersten, folgenschweren Auftrag: Es gilt, die Hintergründe einer Reihe scheinbar willkürlicher Anschläge auf sowohl militärische als auch zivile Ziele zu überprüfen. Bald entdecken sie, dass alle Attentate Parallelen aufweisen. Gemeinsam mit einer geheimen Spezialeinheit begeben sie sich auf eine hochriskante Mission: Es gilt, den äußerst gefährlichen Drahtzieher (Taylor Kitsch) hinter einer großangelegten Verschwörung zu stoppen. Doch dieser hat nicht vor, sich von seinen todbringenden Plänen abbringen zu lassen und scheint stets einen Schritt voraus. Eine erbarmungslose Jagd beginnt…

Review:
„American Assassin“ hat mich ehrlich gesagt positiv überrascht. Ich hatte damals vor Kinostart den Trailer gesehen, welcher zwar mein Interesse wegen der doch guten Darsteller geweckt hatte, jedoch wirkte der Plot schon im Trailer auf mich äußerst vorhersehbar. Nach dem Sichten der Blu Ray, muss ich sagen das ich mich wegen des schematischen Plots nicht getäuscht hatte, aber den Unterhaltungswert dieses Streifens doch erheblich unterschätzt hatte. Natürlich sehe ich durchaus den ein oder anderen Kritikpunkt in dem Werk, jedoch wird das durch die gute Unterhaltung eigentlich vollends wieder wett gemacht. Am Anfang tat ich mich ehrlich gesagt noch etwas schwer mit jugendlichen und so gar nicht killer-like wirkenden Aussehen des Mitch Rapp Darstellers Dylan O´Brian getan. Den harten Hund und Killer hätte vermutlich Scott Atkins besser geben können, jedoch wäre er in der Hauptrolle im Schauspiel gegenüber Dylan O´Brien deutlich limitierter gewesen. Kritisch kann man auch das gerade mal 18-monatige Training sehen, welches ihn dann schon zu einem relativ guten Kämpfer macht. Das erscheint doch von der Zeitspanne her relativ knapp bemessen zu sein. Sei es drum, als die Geschichte dann Fahrt aufnimmt, verfliegen die kritischen Gedanken doch sehr schnell. Dazu trägt im großen Maße Michael Keaton bei, der in der Rolle des nicht zimperlichen Ausbilders richtig aufgeht und bei dem Film den nachhaltigsten Eindruck hinterlässt. Auch wird bei dem Film sehr schnell klar, warum er ursprünglich mal eine FSK 18 Einstufung bekommen sollte. Diese Härte hätte ich bei dem Film ehrlich gesagt nicht erwartet. Das war vom Härtegrad schon mindestens wie in 96 Hours. Endlich mal wieder Kino für Erwachsene und kein weichgespülter Kiddie-Kram! Mitch Rapp, der Held dieses Streifens entspringt einer Buchreihe des inzwischen verstorbenen Schriftstellers Vince Flynn. Da er 13 Bücher um diese Figur des Mitch Rapp schrieb, ist mit Sicherheit genug Stoff für weitere Filme vorhanden.

Fazit:
Ein zwar vorhersehbares Handlungsschema, welches aber vollgepackt mit guter Action äußerst unterhaltsam daherkommt.

Label: Studiocanal
Erscheinungsdatum: 22.02.2018
Laufzeit: 111 min.
Bildformat: 2,40:1 (1080p/24fps)
Ton: Deutsch, Englisch Dolby Atmos
Herstellungsland: USA
Genre: Action


Quelle des Trailers: Studiocanal

Diesen Artikel in einem Sozialen Netzwerk teilen

Ähnliche Artikel

Wind River (Blu-ray)

Wind River (Blu-ray)

In der schroffen Wildnis des Indianer-Reservats „Wind River“ findet US Wildlife Agent Cory Lambert die Leiche eines missbrauchten jungen Mädchens.

Weiterlesen